So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32067
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin auf der Suche nach

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin auf der Suche nach rechtlichen Infos / Beistand zu Mietfragen -> Heizungsausfall und den gesetzlichen Rahmen zur Kürzung der Miete / bzw. Fristsetzungen. Danke
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Aktueller Fall. seit 14.11 herrscht bei maximalem Durchfluss der Bodenheitzung eine Temp von 18-20 grad - am 15. wurde die Hausverwaltung informiert - keine Antwort - heute Montag immer noch der gleiche Stand. es wird nichts getan, - das war die jahre zuvor gleich. in der Wohnanlage herrschen mehrere defekte und es sind mehrere Eigentümer.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Die Mietminderung richtet sich nach § 536 BGB. Ein Gesetz welches die Minderungshöhe festlegt gibt es nicht. Die Minderungshöhe ist eine Einzelfallentscheidung. Als Richtschnur können Sie Minderungstabellen heranziehen, die nichts anderes sind als Sammlungen von Gerichtsentscheidungen.

 

Bei eine Raumtemperatur von 18-20 Grad in der Wohnung geben die Gerichte eine Mietminderung von 5 bis maximal 10%.

 

Für 5%: LG Berlin GE 1991,673, AG Hamburg WuM 87,271

Für 10%: AG Potsdam 23 C 236/10, AG Köln 13.04.2012 201 C 481/10

 

Gemeint ist bei derartigen Mietminderungen immer die Minderung der Bruttomiete.

 

Neben der Mietminderung haben Sie nach § 535 BGB einen Anspruch auf Beseitigung des Mangels. Sollte der Vermieter dem trotz Fristsetung (14 Tage ab Briefdatum) nicht nachkommen, dann können Sie nach § 536a BGB den Mangel selbst beseitigen lassen und die Kosten vom Vermieter ersetzt verlangen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalz

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Sprich, erst durch eine schriftliche Beanstandung in Form eines Briefes an den Vermieter gilt eine Fristsetzung?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

die Miete können Sie breits ab dem Zeitpunkt mindern, ab dem der Vermieter Kenntnis vom Mangel hat.

 

Die Fristsetzung benötigen Sie wenn Sie die Mängelbeseitigung selbst vornehmen wollen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Der Vermieter wird sich der Sache, wie den letzten 2 Jahren, nicht annehmen. Meine Situation ist, dass wir ein Baby im Haushalt haben und ich die Heizung benötige. - Somit die Frage ob die Fristsetzung von 14 Tagen ein Mittelmaß ist od die gesetzlich kürzeste Zeit.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

es handelt sich hier um eine Standardfrist. Wenn Sie die Heizung aufgrund der fallenden Temperaturen und der Tatsache, dass Sie ein Baby im Haushalt haben, dringend benötigen, dann können Sie natürlich auch eine kürzere Frist setzen. Die Frist muss dann allerdings so bemessen sein, dass es für den Vermieter machbar ist den Mangel zu beseitigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
ok - leider funktionierte der Anruf nicht - ich höre sie nicht