So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30612
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo. Rheinland-Pfalz, Meine Tochter ist nun 18 Jahre alt

Kundenfrage

Hallo.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Rheinland-Pfalz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Meine Tochter ist nun 18 Jahre alt und hat ein schreiben von den Vater bekommen wegen Unterhalt.Sie geht noch zu Schule.Der Vater lebt in Polen .Muss er Unterhalt nach deutschen Recht bezahlen oder nach polnischen Recht
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Rechtlich maßgeblich ist allein dasjenige Unterhaltsrecht des Staates, in dem die unterhaltsberechtigte Person lebt.

 

Das bedeutet, dass der Vater Ihrer Tochter Unterhalt nach deutschem Recht zu leisten hat!

 

Das polnische Unterhaltsrecht bleibt somit von vornherein außer Betracht.

Klicken Sie zur Bewertung bitte oben auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ich schicke Ihnen schreiben was meine Tochter bekommen hat .Muss erst aber scannen.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Ok.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
was sollmeine Tochter tun .
Angebot annehmen oder vor Gericht gehen.
Wenn ich denn kenne ist da was faules.
Mfg
Justine
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Danke sehr, ich werde mich nach Überprüfung der Dokumente in einigen Minuten zurückmelden.

 


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

 

Zunächst einmal ist ausschließlich deutsches Unterhaltsrecht anwendbar - der Verweis des Kindsvaters auf polnisches Recht ist daher irreführend und rechtlich unerheblich.

 

Wenn der Kindsvater aber tatsächlich nicht leistungsfähig sein sollte, so wäre er Ihrer Tochter leider auch grundsätzlich nicht unterhaltspflichtig.

 

Vor diesem Hintergrund wäre sein Angebot auf Zahlung von 200 € Unterhalt monatlich annehmbar.

 

Aber: Haben Sie Grund zu der Annahme, dass diese Angaben nicht zutreffen, und dass er tatsächlich über höhere Einkünfte verfügt, so sollten Sie dieses Angebot auch nicht annehmen.

 

In diesem Fall könnten Sie - falls er höheren Unterhalt nicht freiwillig zahlt - einen gerichtlichen Titel (=Urteil) gegen ihn erwirken.

 

Dieser Titel könnte gegen den Vater dann auch in Polen vollstreckt werden!

Klicken Sie zur Bewertung bitte oben auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wird zum Unterhalt auch Haus Vermögen waser hat zum Unterhalt angerechnet
Mit freundlichen Grüßen
Justine Eschke
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Nein, der Kindesunterhalt ist in festen Sätzen von dem Unterhaltsverpflichteten zu zahlen.

 

Dabei bleiben sonstige Kosten außer Betracht - diese spielen also rechtlich keine Rolle!

Klicken Sie dann zur Bewertung bitte oben auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Also wenn er angblich nichts hat muss er nichts bezahlen
bzw kein Geld verdient

MFG

JUSTINE
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Ja, aber dann muss er nachweisen, dass er sich um eine Anstellung bemüht hat (=druch Vorlage entsprechender Bewerbungsschreiben).

 

Tut er das nicht, dann wird ihm fiktives Einkommen angerechnet - er muss dann den normalen Unterhalt zahlen!

Klicken Sie dann zur Bewertung bitte oben auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Was heisst normales Unterhalt?

MFG
Justine
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Das heißt Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle (die insoweit maßgeblich ist):

 

http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/infos/Duesseldorfer_Tabelle/Tabelle-2019/Duesseldorfer-Tabelle-2019.pdf

Klicken Sie dann zur Bewertung bitte oben auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wieviel müsste er bezahlen nach der Düsseldorfer Tabelle
mfg
Justine
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ich verdine ca 1200 Euro und meine Tochter lebt bei mir
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Der Minimalunterhaltsbetrag beträgt 527 €!

 

Verdient er mehr, erhöht sich dieser Betrag.

Klicken Sie dann zur Bewertung oben auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

 

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

 

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

 

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

 

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sie haben nun noch immer keine Bewertung hinterlassen.

 

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung erhalten.

 

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

 

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

 

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

 

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

 

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 18 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 14 Tagen.

Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

 

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

 

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 13 Tagen.

Ist Ihre Frage beantwortet?