So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1755
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Guten Tag, meine Frage: ich bin alleinige Erbin des

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, meine Frage: ich bin alleinige Erbin des Nachlasses des verstorbenen Journalisten Götz Kronburger, besteht oder verfällt mit seinem Tod der Anspruch auf sein gesprochenes oder geschriebenes Wort, muß das fragen, vielen Dank ***** *****
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Berlin,
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: verstorben am 28.9.2019, er lebte war an Alzheimer erkrankt u lebte in den ca. letzten 5 Jahren in einer Wohngemeinschaft u stand unter Betreuung, wir finden nirgendwo persönliche Aufzeichnungen, nur das Testament vom Amtsgericht, das gestern mir per Post zugestellt wurde

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Verstehe ich Sie richtig, dass Sie im Prinzip wissen möchten, ob die bisherigen Urheberrechte ebenfalls an Sie vererbt wurden?

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke
Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ja
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Bitte schriftlich

Nach § 64 UrhG erlischt das Urheberrecht erst nach 70 Jahren nach dem Tod des Erblassers.

Da Sie als Alleinerbe Rechtsnachfolger des Verstorbenen sind, erben Sie somit auch das Urheberrecht an den bisherigen Werken

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Welche Unterlagen für meinen Anspruch benötige ich, und wohin müssen diese gesendet werden. (Da ich kaum hören kann, bevorzuge ich eine schriftliche Antwort)

Kein Problem, wir können hier weiter chatten.

Um das Erbe anzunehmen müssen Sie nichts weiter tun. Sie werden automatisch Erbin, wenn Sie das Erbe nicht ausschlagen. Da der Verstorbene unter Betreuung stand halte ich es für sinnvoll, Einsicht in die Betreuungsakte beim Amtsgericht zu stellen, welches für den Verstorbenen zuständig war. Anhand dessen lässt sich dann ggf. weiteres herausfinden, wenn Sie derzeit gar meine Informationen haben. Wenn Sie wissen, wer der Betreuer war, können Sie auch diesen ansprechen und nachfragen, wer sich bislang um den Nachlass gekümmert hat. Sollte es sich nicht um ein notarielles Testament gehandelt haben, benötigen Sie in der Regel einen Erbschein, den Sie beim Nachlassgericht, von welchem Sie bereits angeschrieben wurden, beantragen müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank, das war sehr hilfreich, ich versuche in die Betreuungsakte Einsicht zu nehmen u Kontakt zu der Betreuerin, Anwältin in Berlin, Kontakt aufzunehmen.

Gerne! Alles Gute für Sie!

Schließen Sie doch bitte noch die Beratung durch Ihre Bewertung ab. Dazu klicken Sie einfach auf die Bewertungssterne (3 - 5)

 

Rain Nitschke und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Mache ich gern
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Guten Tag, benötige ich einen Erbschein, wenn ich testamentarisch als Allein Erbe benannt bin, der Verstorbene stand unter Betreuung einer Berliner Anwältin, die sich weigert mir Einsicht in die Unterlagen zu gewähren, um festzustellen ob ich das Erbe antreten kann, bin nicht informiert ob Schulden vorhanden sind, die Anwältin knallt den Hörer auf, es ist kein Gespräch möglich. Ich kann doch nicht ohne Wissen, ob Schulden vorhanden sind, das Erbe annehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Habe nur noch bis zum 20.12.2019 Zeit eine Entscheidung zu treffen

Guten Tag,

ja, wenn es kein notarielles Testament gab, dann benötigen Sie einen Erbschein.

Anderenfalls können Sie sich durch das notarielle Testament ausweisen.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Was kann ich gegen die Betreuerin unternehmen, zumal die RA/Betreuerin sich ein weiteren Anruf verbeten hat
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Habe ein notariell beglaubigtes Testament, beim Amtsgericht Berlin geöffnet und mir übergeben, sie verlangt auch eine Sterbeurkunde, wo bekomme ich diese

Die Betreuerin verlangt die Sterbeurkunde? Sie sollte mittlerweile wissen, das ihr Schützling verstorben ist.

Eine Sterbeurkunde sollten Sie aber beim zuständigen Standesamt bekommen.

Die Akteneinsicht sollten Sie aber - wie oben beschrieben - beim entsprechenden Betreuungsgericht stellen. Die Anwältin ist ohnehin verpflichtet, dort Rechnung zu legen.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
hat die Betreuerin weiter Zugriff auf die Konten und wie lange rückwirkend darf ich Auskünfte verlangen

Eigentlich muss die Betreuerin den Fall mit dem Tod des Betreuten an das Amtsgericht abgeben

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
die Betreuerin hat die Abgabe bis zum 2.12.2019 stillschweigend beim Amtsgericht beantragt , kann ich auch eine Verlängerung beantragen über 20.12.hinaus, das wäre jetzt meine letzte Frage, vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ich möchte Ihnen für die Beratung fünf Sterne geben. Wie kann ich das machen?

Die Ausschlagungsfrist kann leider nicht verlängert werden

Sie haben die Beratung auch bereits mit 5 Sternen bewertet.

Möglich wäre unter Umständen, ein Bonus auszuloben. Allerdings weiß ich nicht, ob dies auch noch nachträglich möglich ist. Diesbezüglich müssten Sie an den Kundendienst wenden.