So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12654
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich wurde Diskriminiert auf Grund der Herkunft. Nun hat mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wurde Diskriminiert auf Grund der Herkunft. Nun hat mir die Antidiskriminierungsstelle des Bundes gebeten meine Wünsche zur gütliche Einigung zu nennen . Um was von wünsche geht es eingentlich und wenn es um Geld geht was für Summe wäre denn realistisch? Es handelt sich um eine Christliche Organisation.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ich denke, dass mit der Bitte der Äußerung Ihrer Vorstellung gemeint ist, wie eine "Schadensgutmachung" auszusehen hat.

Dies kann u. a. umfassen eine Entschuldigung in schriftlicher und/oder persönlicher Form, eine schriftliche Bestätigung, dass zukünftige ähnliche Diskriminierungshandlungen nicht mehr vorgenommen werden, die Zahlung eines Abgeltungsbetrags zur Erledigung der Sache.

Letzterer hängt von der Art und dem Umfang der Diskriminierung ab.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich würde gekündigt, weil ich schwarz bin. Und warum soll ich mich mit einem Entschuldigung zu Frieden geben wenn ich das Unternehmen auf Schmerzensgeld verklagen könnte. Ich möchte nicht unverschämt sein daher Frage ich nach einem realistischen Betrag was ich benenne kann. Mit dem Wort Abgeltungsbetrag kann ich nichts anfangen .

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
der Wertansatz für einen Schadensersatzanspruch ist hier schwierig, da ein Gericht den gesamten Sachverhalt sowie das gesamte Vorausgehen beurteilt.

Weiter ist zu beachten, dass in Deutschland Schmerzensgeldansprüche in beschriebenen Fällen nicht gewährt werden bzw. nur in sehr geringem Betrag.

Der Hauptanspruch für einen Schadensersatz liegt daher im Wegfall der Beschäftigung. Finden Sie nicht zeitnah einen neuen Job, können Sie diesen finanziellen Ausfall als Schaden ansetzen.

Weiter kann zur Vermeidung weiterer Streitigkeiten sowie dem Gang an die Öffentlichkeit ein zusätzlicher Betrag vereinbart werden.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke