So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32085
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, habe ich als Vermieter irgendeine Möglichkeit,

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, habe ich als Vermieter irgendeine Möglichkeit, auf meinen Mieter bezüglich korrekter Mülltrennung einzuwirken.Es geht um Essensreste, Plastik, Milchtüten etc in der Papiertonne.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: 3 Parteien im Haus, davon ich als Eigentümerin in einer Wohnung

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.


Darf ich Sie fragen: Wissen Sie denn welcher der beiden Mieter denn der "Täter" ist?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Da es nur drei Parteien gibt, ich für meinen Teil korrekt trenne und eine der beiden anderen Parteien mich auf die ständigen Fehlbefüllungen aufmerksam gemacht hat, glaube ich sicher zu wissen, wer es ist. Wir sind wie gesagt 3 Parteien, aber nur 4 Personen. Ich lebe alleine, eine weitere sehr umweltbewusste Mieterin ebenfalls, außerdem ein junges Paar in der dritten Wohnung. Diese bestellen Unmengen online, außerdem kommen fast täglich Essens-Lieferdienste und all dieser Müll, besonders die vielen Kartonagen (mit Adressaufkleber) müssen natürlich entsorgt werden. Die Papiertonne quillt über, weil nichts zerkleinert wird. Meist bringe ich die großen Kartons zum Container, aber heute habe ich dabei in Soßen- und Essensreste gegriffen und muss sagen, dass meine Geduld erschöpft ist.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

letzteres kann ich gut verstehen.

 

Sie haben einmal dann gegen dieses Paar einen Anspruch auf Ersatz der durch die mangelhaften Trennung entstandenen Kosten (Sonderabfuhr, Kosten für die nachträgliche Trennung und so weiter). Der Anspruch auf Schadensersatz ergibt sich dabei aus § 280 BGB.

 

Daneben können Sie das Paar nach einer erfolglosen Abmahnung auch fristlos kündigen. Die ordnungsgemäße Müllentsorgung durch die Mieter ist eine vertragliche Nebenpflicht. Wird gegen diese Pflicht verstoßen so können Sie die Mieter abmahnen. Ist die Abmahnung erfolglos so können Sie den Mietvertrag eine Kündigung aus wichtigem Grund fristlos beenden und zumdem von den beiden Mietern noch Schadensersatz verlangen-

 

Über eine polsitive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Da unser hiesiges Entsorgungsunternehmen die Fehlbefüllungen regelmäßig nicht bemerkt, entsteht uns kein direkter Schaden. Angesichts der derzeitigen Diskussionen rund um die Themen Umwelt und Klima bin ich nur völlig sprachlos, dass junge Leute - sie Lehrerin, er Sozialpädagoge (!) - sich so gleichgültig verhalten.
Danke für Ihre Einschätzung.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ja, das kann ich gut verstehen. Ich meine, auch wenn Ihnen kein direkter Schaden entstanden ist, sollten Sie eine Abmahnung hier durchaus in Betracht ziehen. Vielleicht brauchen die beiden nur einen vernünftigen Anstoß.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt