So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32042
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe bei einem Haustürgeschäft einen Kaufvertrag

Kundenfrage

Ich habe bei einem Haustürgeschäft einen Kaufvertrag unterschrieben, in dem eine Klausel nach §312 Abs.2 Nr.1 BGB das Widerrufsrecht ausschließt.Mein fristgemäß erfolgter Widerruf ist zurückgewiesen worden.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bei dem Produkt handelt es sich um ein Faksimilie in enem Schmuckkarton. Auf dem Schmuckkarton wird eine Gravur mit meinem Namen angebracht, Ich fühle mich getäuscht, weil mir bei Vertragsabschluß nicht erklärt wurde, daß diese Gravur mit dem Ausschluß des Widerrufsrechts verbunden ist.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich korrigiere : §312g Abs. 2 Nr.1 BGB
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Rechtlich gesehen führt diese Individualisierung leider in der Tat dazu, dasss das Widerrufsrecht ausgeschlossen wird. Dies ist meiner Ansicht auch der primäre Zweck dieser Gravur, Sie und auch andere Kunden um das Widerrufsrecht zu bringen.

 

Leider verhält es sich nach der aktuell bestehenden Gesetzeslage so, dass der Verkäufer seinen Kunden nicht darauf hinweisen muss wann und unter welchen Umständen das Widerrufsrecht Geltung hat und wann nicht.

 

Ich kann gut verstehen, dass Sie sich hier getäuscht fühlen.

 

Nach der derzeitigen gesetzlichen Regelung sehe ich allerdings wenig Handhabe um hier erfogreich vorgehen zu können.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

darf ich Ihnen weiter behilflich sein?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 20 Tagen.

Soweit Sie keine weiteren Fragen haben, würde ich mich über eine positive Bewertrung sehr freuen!