So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30332
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe keine Adresse und

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe keine Adresse und auch den Namen von dem Herrn Ankäufer. kenne ich nicht. habe ihn nie verstanden, wenn er sich vorgestellt hat.
(Herr Melzer oder Schmelzer auch Metzer) Ich habe nur die 2 Telefonnummern aus der Zeitungsannonce. Auf die Geschäftsadresse habe ich heute per SMS nochmal den Widerspruch geschrieben, -den ich gestern telefonisch mitgeteilt schon habe-. und dabei um seine Adresse angefragt.
Ich werde den Widerspruch noch auf die HandyNr. schreiben.
Ich vermute, daß ich auf die SMS keine Antwort erhalte.
Wie kann ich die Adresse von dem Herrn erfahren?
Bin zufeige ihn nochmals zu kontaktieren.
Ein Foto von der Uhr werde ich vom Handy auf meinen PC kopieren und es Ihnen zusenden. danke für Ihre grandiose Hilfe

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Ich möchte Ihnen anraten, zunächst bis Montag zu warten und dann noch einmal den Versuch zu unternehmen, den Ankäufer zu kontaktieren.

 

Es ist nämlich nicht ausgeschlossen, dass dieser am heutigen Samstag gar nicht mehr telefonisch auf seinem Geschäftshandy erreichbar ist.

 

Sie sollten aber durchaus den Mut haben, diesen sodann am Montag anzurufen, denn schließlich ist Ihnen daran gelegen, die Uhr zurückzuerhalten, und da der Ankäufer Ihnen für diese nur einen Schleuderpreis gezahlt hat (wie telefonisch besprochen), können Sie von ihm auch die Herausgabe der Uhr einfordern!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich habe mich verschrieben: es soll heißen Geschäftstelefon - nicht Geschäftsadresse-. Auch in der Zeitungsanonce gab es keine nahen Angaben. Das Inserat lautete: "Ansichtskarten, Briefmarken,Münzen, Eisenbahnen, Bilder und Schmuck Tel. 030-366 73 47 oder 0162-945 17 27" ohne Geschäftsnamen und Adresse
ich hatte mich für den Verkauf meiner älteren Ansichtskarten interessiert. er wollte deshalb vorbeikommen,
und auch wegen des stark goldverzierten Porzellans und einer Puppe. Dabei ist er auf die Uhr gestoßen.
Ich habe den Verdacht, daß ich gar keine Chance habe.
beste Grüße Antonia

Haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung!

 

Seien Sie unbesorgt. Unter den hier gegebenen Umständen bestehen durchaus Aussichten, dass Sie Ihre Uhr zurückerhalten.

 

Ich möchte Ihnen vorschlagen, so vorzugehen, wie empfohlen und den Ankäufer am Montag telefonisch zu kontaktieren.

 

Sollte dieser kein Einlenken zeigen, so melden Sie sich gern hier bei mir zurück!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Sg. Herr Rechtsanwalt, danke danke macht froh LG

Sehr gern geschehen!

Sie können die Herausgabe der Uhr verlangen, denn der Vertrag ist gemäß § 138 BGB sittenwidrig und damit nichtig, wenn der Aufkäufer Ihre geschäftliche Unerfahrenheit gezielt und bewusst ausgenutzt hat und Ihnen für die Uhr einen viel zu geringen Preis gezahlt hat.

 

Der Vertrag ist daher rückabzuwickeln, und Sie können Zug-um-Zug gegen Rückgabe des Geldes die Herausgabe der Uhr verlangen (§ 812 BGB).

 

Das Anfertigen von Fotos in Ihrer Wohnung ohne Ihre Zustimmung ist nicht rechtens, und Sie können die umgehende Löschung der Fotos verlangen. Sollte der Mann auch Sie persönlich fotografiert haben, so läge der Anfangsverdacht einer Straftat nach § 201 a StGB vor (Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen).

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
sg. Herr RA Hüttemann, werde den Ausdruck morgen der Polizei vorlegen in der Hoffnung, daß man mir hilft und mich nicht abweist. bitte teilen Sie mir noch den Zuständigkeistbereich in der Polizeidienststelle mit. . danke und beste Grüße Antonia Fischbacher

Haben Sie vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

 

Das können Sie bei jeder Polizeiwache so vorlegen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
kann ich unter Betrugsverdacht die Angelegenheit besprechen?

Ja, das ist möglich.