So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30321
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrtes Anwalt - Team. Bayern, Ja, ich habe ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrtes Anwalt - Team.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ja, ich habe ein Problem mit einem Versandhaus, in dem ich zur Zahlung von einer Warensendung aufgefordert wurde und mich schriftlich bis zu einem Datum melden sollte. Dies tat ich natürlich. Trotzdem übergab dieser Versandhandel diese Angelegenheit an ein Inkasso - Büro. Gern kann ich Ihnen den Schriftverkehr zukommen lassen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

stellen Sie den Schriftverkehr gern hier ein!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Einen kleinen Augenblick, bitte und Sie können den Schriftverkehr lesen.

Ok.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Sehr geehrtes Team vom Inkasso - Büro.
Im Anschluß sehen Sie den Schriftwechsel zwischen der ORION - Versand GmbH und mir, in dem man mich bis
einschließlich 04.11.2019 aufforderte, schriftlich mit dem Versandhaus in Kontakt zu treten.
Dieser Aufforderung bin ich am 29.10.2019 nachgekommen, wie Sie es im nachfolgenden Text lesen können.Ich verstehe nicht, warum übergibt das Versandhaus, trotz meines rechtzeitigen und schriftlichen Reagieren,
diese Angelegenheit an ein Inkasso - Büro.
Mit freundlichen Grüßen
Uwe FestSehr geehrtes Orion - Team, sehr geehrte Frau Cleve.
Entschuldigen Sie bitte, daß es soweit gekommen ist!Die Traumfrau meines Herzens - für sie waren einige der bestellten Artikel zur Auswahl bestimmt - ist für
einen gewissen Zeitraum abkömmlich.Natürlich verstehe ich inzwischen Ihre Reaktion und Ihre 2 Mahnschreiben.Deshalb habe ich mich am Montag, 28.10.2019, dazu entschlossen, Ihnen die bestellte Ware komplett - natürlich
ohne Benutzung - wieder zukommen zu lassen.
Diese sollte in den nächsten Tagen bei Ihnen eintreffen.Unter der DHL - Sendungsnummer 831445320606 können Sie den Verlauf verfolgen.
Vielen Dank!
Sollten Sie mich trotz allem weiterhin als Kunden akzeptieren, würde ich mich zu gegebener Zeit zwecks einer
neuen Bestellung wieder bei Ihnen melden.
Mit freundlichen Grüßen
Uwe Fest
-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: "Claudia Cleve ORION" [*****@******.***]
Gesendet: Di. 29.10.2019 11:19
An:***@******.***
Betreff: Letzte MahnungLetzte Mahnung Kundennummer: 60331636
Sehr geehrter Herr Fest,auf unsere vorausgegangenen Zahlungserinnerungen haben Sie bis heute nicht reagiert.Wir fordern Sie nunmehr auf, sich bis zum Montag, den 04.11.2019 in schriftlicher Form mit uns in Verbindung
zu setzen und uns mitzuteilen, wann Sie den Forderungsbetrag in Höhe von169,60 € (inklusive Mahngebühren)ausgleichen werden. Wenn wir in dieser Angelegenheit nichts mehr von Ihnen hören, wird der Vorgang am
Dienstag, den 05.11.2019 an unser Inkassobüro weitergeleitet. Gern teilen wir Ihnen unsere Bankverbindung
noch einmal mit: IBAN DE14 2154 0060 0213 6323 00 BIC/SWIFT: COBADEFFXXXVielen Dank für Ihr Verständnis.Um eine zügige Bearbeitung Ihres Anliegens zu gewährleisten, belassen Sie bitte den kompletten
Schriftverkehr in Ihrer Email.Mit freundlichen GrüßenClaudia Cleve
- Kundendienst -> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von:***@******.***
> Gesendet: Fr. 08.11.2019 09:04
> An:***@******.***
> Betreff: Wichtige Forderungsangelegenheit! Orion Versand GmbH & Co. KG ./. Fest; Akten-Nr.###-##-####>
> Sehr geehrter Herr Fest,
>
> anliegendes Schreiben übersenden wir mit der Bitte um Beachtung.
>
> Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung und verbleiben
>
> mit freundlichen Grüßen
>
> i. A. Kristian Sebök
> Creditreform Flensburg Hanisch KG
> - Forderungsmanagement -
>

Vielen Dank.

Habe ich den Sachverhalt richtig verstanden, dass die Abgabe an das Inkasso erfolgte, obwohl Sie mit der Zahlung nicht in Verzug geraten sind?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ich habe inzwischen 2 Mahnungen erhalten, in der ich allerdings aufgefordert wurde, mich innerhalb einer Frist schriftlich mit dem Versandhaus in Verbindung zu setzen. Das ich auch.

Vielen Dank für Ihren klärenden Nachtrag!

Wenn Sie aufgefordert wurden, sich mit dem Anbieter in Verbindung zu setzen, und wenn Sie dies auch getan haben, dann ist in der Tat nicht nachvollziehbar, weshalb die Angelegenheit an einen Inkassodienst abgegben wurde, denn damit setzt sich das Versandhaus in Widerspruch zu seinem eigenen Vorverhalten.

Wenn Sie allerdings bereits zwei Mahnungen erhalten haben, so bedeutet dies, dass Sie mit Ihrer Zahlungspflicht in Verzug sind, also bereits hätten bezahlen müssen.

Dem Schriftwechsel ist nun aber zu entnehmen, dass Sie die Ware zurückgesendet haben, und damit von Ihrem Widerrufsrecht gemäß §§ 312 g, 355 BGB Gebrauch gemacht haben.

In letzterem Fall müssen Sie dann selbstverständlich keine Zahlungen leisten!

Klicken Sie bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Ja, natürlich.
Die Übertragung funktioniert leider nicht.
Wie verhalte ich mich nun weiter.

Weisen Sie die geltend gemachte Forderung unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend dargestellte Rechtslage zurück, indem Sie mitteilen, dass Sie die Ware zurückgesendet und damit von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch gemacht haben.

Mit Ausübung des Ihnen zustehenden Widerrufsrechts ist der Vertrag rechtlich hinfällig und gegenstandlos geworden - Sie sind an diesen rechtlich nicht mehr gebunden und mithin auch zu keinen Zahlungen verpflichtet!

Klicken Sie dann bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.