So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19049
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Baden Württemberg, Meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Meine Freundin hatte vor zwei Tagen einen Unfall in einem Parkhaus. Die Situation war so, dass sich während der Fahrt in Richtung Ausfahrt starker weißer Rauch im Parkhaus entwickelt hat bis zu dem Moment an dem man fast nichts mehr sehen konnte. Meiner Freundin ist das Parkhaus bekannt und sie versuchte noch bis zur Ausfahrt weiterzufahren. Auf dem Weg dorthin kollidierte sie mit einer Brandschutztüre, die gerade am Zufallen war oder - wahrscheinlicher - halb offen / zu stand. Das Fahrzeug war eingeklemmt. Meine Freundin hupte und es kamen Bedienstete des Parkhauses. Der Rauch hat sich in der Zeit wieder verzogen. Einer der Bediensteten zof die Türe wieder zu, der andere machte Fotos von der Situation. Das Fahrzeug ist im Bereich der rechten hinteren Tür stark beschädigt - Schaden ca. 4.000,- € die Brandschutztüre ist verbogen, nach in Auganscheinname gestern jedoch wieder magnetisch fixiert. Meine Freundin steht heute noch unter Schock, weswegen ich diese Anfrage schreibe. Der Betreiber des Parkhauses hat gestern bei meiner Freundin angerufen und Schadensersatz für die Türe gefordert. Die Haftpflichverischerung ist informiert. Was können wir tun ?
Sehr geehrter Ratsuchender,

Vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Darf ich fragen

Gibt es denn Zeugen für den Vorfall?
Wird der Rauch bestritten ?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
.... es hat etwas gedauert den Link aufzumachen ...... Es gibt die zwei Bediensteten und eine Frau mit Kindern. Erstere sind bekannt, die Frau ist bislang nicht bekannt. Seit dem Vorfall gab es kein weiteres Gespräch mit dem Garagenbetreiber, d.h. es ist nicht klar ob der Rauch bestritten wird oder nicht. Es gibt eine Kamera in der Tiefgarage, die die Ausfahrt betrachtet, den Raum der Rauchentwicklung betrachtet, jedoch nicht den Bereich der Brandschutztüre.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ich empfehle Ihnen, den Parkhausbesitzer an die Haftpflicht zu verweisen und dieser zu schildern , wie sich der Unfall zugetragen hat.

Zudem können Sie die Bediensteten als Zeugen benennen.

Ihre Freundin trifft keine Schuld, der Unfall war nicht vermeidbar
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Gibt es eine Möglichkeit den Betreiber der Garage für den Schaden am Fahrzeug haftbar zu machen ?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das Fahrzeug war in der Türe eingeklemmt, meine Freundin Hupte um Hilfe zu bekommen. Sie hatte erste Anzeichen einer Rauchvergiftung. Keiner der Bediensteten holte Feuerwehr oder Notarzt. Einer zof die Tür weg, dem anderen war die Schadensaufnahme wohl wichtiger, denn er machte nur Fotos.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

selbstverständlich.

 

Schreiben Sie ihn an und fordern Sie ihn auf, seine Haftpflichtversicherung bekannt zu geben.

 

Ich hoffe, Ihre Freundin hat sich von dem Schrecken erholen können.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Die Türe stand wohl mitten in der Einfahrt - wahrscheinlich halb offen, hat also die Funktion einer Brandschutztür nicht erfüllt und sie ist weiß gestrichen, daher nicht sichtbar bei weißer Rauchentwicklung.

Dann hat der Betreiber seine Verkehrssicherungspflicht nicht erfüllt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Danke für die Antwort. ich hatte mir das heute morgen auch gedacht. Wir werden das dann so machen.

Ihnen alles Gute und bitte noch kurz bewerten

 

danke

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.