So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12456
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo! Ich habe eine Frage zu einer ausgesprochenen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich habe eine Frage zu einer ausgesprochenen Disziplinarmaßnahme mit Sanktionen (Mitarbeiter muss sich öffentlich entschuldigen und auch aus dem Arbeitszimmer wo der Kontrahent auch sitzt, ausziehen) - diese Verwarnung wurde aber ohne Betriebsratszustimmung/mitwirkung ausgesprochen. Was kann der Arbeitnehmen nun machen? Was kann der Arbeitgeber jetzt machen? danke ***** ***** Grüße Helmut Sammer
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und bin eigentlich in Wien beruflich tätig. Ist hier ein ähnliches Gesetz dazu in Deutschland vorhanden? bzw. würde mir schon reichen, was das deutsche Gesetzt dazu sagt (weil ich davon ausgehe, dass es in österreich ähnlich sein KANN) danke Ihnen! LG
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nur, dass es dringend ist :( ... vielen Dank, LG

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Gibt es eine interne Betriebsvereinbarung, welche solche Disziplinarmaßnahmen durch den AG vorsieht?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub,
leider weiß ich das nicht ob es eine solche BV gibt. Das muss ich morgen erfragen. Der Aktenvermerk, den ich unterschreiben soll ist auch nicht korrekt und werde ich nicht unterschreiben. Ich setze mich auch morgen mit dem Betriebsrat und auch mit der Arbeiterkammer (Rechtsaukünfte) in Verbindung. Ich würde eigentlich nur in der Kürze wissen wollen, wenn eine Verwarnung mit Disziplinarmaßnahmen (gesetz den Fall, es gibt keine entsprechende BV) ohne Betriebsrat gesetzt wurde, was der logischen nächste Schritt des Arbeitgebers sein wird. Bzw. meiner? Vielen Dank und beste Grüße, H. Sammer

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Die Konsequenz wäre, dass wenn die Disziplinarmaßnahme gegen den AN ohne die Zustimmung des Betriebsrats und ohne eine entsprechende BV erfolgt, diese nicht vom AN einzuhalten wäre und der die Ausführung der Disziplinarmaßnahme nicht befolgen muss.

Dies kann sodann nicht als "Arbeitsverweigerung" ausgelegt werden, was letztlich zu einer Kündigung führen kann.

Denn der AN hätte sich in diesem Fall nicht rechtswidrig verhalten (wegen Rechtswidrigkeit der Disziplinarmaßnahme).
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Kann der AG nun den Betriebsrat einschalten und dann wird wieder mit mir ein Gespräch geführt? Was bedeutet eigentlich BR einschalten? - Fragt mich dann der BR wie meine Sicht der Dinge ist? Merke ich als Betroffener, dass der "BR mitwirkt"? Oder läuft das nur formal im Hintergrund? Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

den Betriebsrat "einschalten" bedeutet, dass dieser zu dem Konflikt hinzugezogen wird.

Der Betriebsrat ist der Interessenvertreter des AN und wirkt eigentlich unterstützend zu Ihren Gunsten ggü. dem AN.

Nur wenn der Betriebsrat die Maßnahme absegnet, würde sich die Rechtsposition des AG stärken.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.