So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30321
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo. Vor zwei Jahren habe ich die Betreuung bei meinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Vor zwei Jahren habe ich die Betreuung bei meinem Vater übernommen. Er hatte einen schweren Schlaganfall und liegt seitdem gelähmt bei uns zuhause . Ich bin damals von Österreich nach Deutschland zurück deshalb. Wohne im Keller bei meinen Eltern.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Da ich möchte, das mein Vater mit der Vollzeitpflegekraft in die Einliegerwohnung zieht, die behindertengerecht umgebaut wurde, ziehe ich mit meinem neuen Partner in einen Nachbarort. Meine Mutter ist seitdem sehr aggressiv, gibt mir meine Post nicht, die meinen Vater betrifft und entscheidet selbst Krankenhausaufenthalte . Ich habe Antrag gestellt aus der Betreuung zu kommen und einen gesetzlichen Betreuer einzusetzen. Deshalb ist mir ein gewissenhafter Übergang wichtig. Doch meine Mutter behält die Post für sich und informiert mich nicht , wenn miich meinem Vater etwas ist. Wie kann ich mich da absichern?Customer: Chat is completed

 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sind Sie denn gerichtlich eingesetzte Betreuerin, oder haben Sie eine entsprechende privatschriftliche Vollmacht als Betreuerin Ihres Vaters?

 

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Hallo, ich habe eine komplette Vollmacht über sein Vermögen und die gesundheitliche Versorgung.
Das ist der Betreuungsschein vom Amtsgericht

Vielen Dank.

 

Unter diesen Umständen vertreten Sie Ihren Vater als Betreuerin vollumfänglich in den genannten Bereichen.

 

Dies gilt auch mit Wirkung gegenüber Ihrer Mutter. Diese ist daher auch nicht berechtigt, eigenmächtig über Klinikaufenthalte zu entscheiden oder Ihnen die Post vorzuenthalten.

 

Ihre Mutter ist daher rechtlich verpflichtet, die Ihnen übertragenen Rechtsbefugnisse bezüglich Ihres betreuten Vaters einzuhalten und zu respektieren.

 

Anzuraten ist Ihnen, noch einmal das klärende Gespräch mit Ihrer Mutter zu suchen und dieser diese klare Rechtslage vor Augen zu halten. Verbinden sollten Sie dieses mit dem Hinweis, dass Sie als Betreuerin persönlich haften, wenn mit Ihrem Vater etwas geschehen sollte, etwa während eines von Ihnen nicht autorisierten Klinikaufenthaltes.

Klicken Sie bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

 

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

 

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

 

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

 

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.