So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12396
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

In dem Mietshaus, in dem ich wohne werden seit dem 4. August

Diese Antwort wurde bewertet:

In dem Mietshaus, in dem ich wohne werden seit dem 4. August die wasserstraenge in allen 22 Wohnungen erneuert.

Seit Montag, dem 28.10.19 wurden diese Sanierungsarbeiten in meiner Wohnung verrichtet. Ich habe eine fortgeschrittene Tumorerkrankung und in diesem Zusammenhang eine lungenproblematik.

Die Sanierungsarbeiten in meiner Wohnung (Baujahr 1959) erforderten Deckendurchbrueche in die Badezimmer der unter- und über mir gelegenen Wohnungen und einen Wanddurchbruch zur Küche.

Mit dem Beginn der Sanierungsarbeiten in meiner Wohnung habe ich mir ersatzwohnraum besorgt. Aufgrund der Staubbelastung möchte ich, dass die Küche und das Badezimmer feuchtgereinigt werden bevor ich wieder einziehe.

Ich habe meiner Vermieterin am 1. November mitgeteilt, dass ich die Mietzahlung wegen unbewohnbarkeit der Wohnung eingestelle ab dem 4 november und erst wieder nach der Fruchtreinigung aufnehmen werde.

Meine Vermieterin sagt, es sei nicht ihre pflicht, Küche und Bad reinigen zu lassen, die Firma, die die Sanierungsarbeiten durchführt fühlt sich auch nicht zuständig.

Meine Frage: ist es mein Recht auf einer feuchtreinigung zu bestehen vor meinem wieder Einzug und der Wiederaufnahme der Mietzahlung. Mfg *******

Vielleicht noch wichtig: meinen ersatzwohnraum bei einer Bekannten muss ich am 9.11.verlassen und habe heute für ein günstiges Hotelzimmer gebucht vom 9.11. - 13.11. das Zimmer kostet 45 Euro.kann ich die Hotelkosten meiner Vermieterin solange in Rechnung stellen bis die Wohnung feucht gereinigt ist. Noch eine Frage: wo finde ich ihre Antwort? In meinem Mailaccount?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ja, Sie haben das Recht auf eine Feuchtreinigung vor Einzug.

Der Grund ist einfach.

Sie müssen als Mieter zwar Sanierungsarbeiten dulden, haben aber den Anspruch so in die Wohnung zurück zu können, wie diese verlassen wurde.

Da aufgrund Ihres Zustands von einem "sterilen" Zustand vor Beginn der Bauarbeiten auszugehen war, ist dieser Zustand auch wieder herzustellen.

Dieser Anspruch ergibt sich unmittelbar aus dem Mietverhältnis.

Wichtig ist, dass Sie das Verlangen zur sterilen Feuchtreingung ggü. dem Vermieter nachweislich anzeigen und auch klarstellen, dass aufgrund Ihrer Krankheit die Wohnung in solch einem sauberen Zustand vor Sanierung überlassen wurde.

Die Kosten für eine Ersatzwohnung können Sie so lange geltend machen, bis Ihnen Ihre Wohnung wieder übergeben wird.

Sollte sich die Vermieterin weigern, nass zu reinigen, müssten Sie dies ggf. - gegen Ankündigung - über eine dritte Person durchführen lassen und der Vermieterin sodann hernach in Rechnung stellen.

Eine Einforderung der Hotelkosten nach Möglichkeit des erneuten Wohnungsbezuges wird schwierig.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Gerne bewerte ich Herrn Ra Traub, nachdem meine Fragen abschliessend beantwortet worden sind.
1. Meine Wohnung war nicht steril zu Beginn der Sanierungsmaßnahmen, iaber sie ist regelmäßig gereinigt worden. Habe ich, obwohl es nicht steril, sondern "normal sauber, bzw. Normal dreckig" war, trotzdem den Anspruch auf eine Feuchtreinigung?. Es geht mir nicht um Sterilität, sondern um die Feinstaubbelastung in Folge der Sanierungsmaßnahmen?
Zweite Punkt: ich möchte meiner Vermieterin die Hotelkosten nur bis zur Erledigung dieser Reinigungsarbeiten in Rechnung stellen, weil ich auch erst dann wieder einziehen will. Wäre das rechtens? Danke!
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich möchte nicht telefonieren, bitte antworten Sie mir schriftlich. .danke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne will ich meine Ausführungen konkretisieren.

1.) Feinstaub

Sie haben Anspruch darauf Ihre Wohnung so zurück zu erhalten, wie diese übergeben wurde.

Wenn kein Feinstaub in der Wohnung vorhanden war, dann ist die Wohnung so zurückzugeben.

Ob dies durch Nassreinigung oder eine andere Art umgesetzt wird, obbleibt dem Vermieter.

Einen konkreten Anspruch auf Nassreinigung haben Sie nicht.

2.) Hotelkosten bis zum Abschluss der Feuchtreinigung

Ein Anspruch zur Tragung der Hotelkosten bis zur Feuchtreinigung besteht nicht.

Wenn die Wohnung wieder angeboten wird, sind auch die Kosten für Miete wieder aufzunehmen. Gleichlaufend entfallen Erstattungskosten durch den Vermieter.

Der Vermieter wird Ihnen daher ab diesem Zeitpunkt keine Kosten mehr erstatten.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Sehr geehrter Herr Traub, ich muss meine Frage doch noch einmal konkretisieren. Meine Vermieterin hat die Durchbrüche zu den ueber und unter mir legenden Wohnungen wieder zumauern lassen. In der Mitte der kommenden Woche ist die Arbeit der Verkleidungen der Rohre auch abgeschlossen. Meine Vermieterin wird die Wohnung nicht reinigen/ bzw. reinigen lassen, ebensowenig wie die firma, die die Sanierungsarbeiten durchgeführt hat. Meine Vermieterin vertritt den Standpunkt, dass die Sanierungsarbeiten nach der Verkleidung der Rohre abgeschlossen sind und ich ab dem 14.11. wieder einziehen kann.
Wenn ich Sie richtig verstanden habe, haben Sie mir erklärt, dass ich kein Recht hätte, der Vermieterin Kosten für Ersatzwohnraum in Rechnung zu stellen, nachdem die Vermieterin mir die Wohnung als wieder beziehbar anbietet. Das ist für mich nicht einsichtig, da meine Vermieterin mir die Wohnung wieder anbietet ohne Reinigung, bzw. ohne die "Wiedereinsetzung" der von mir gemieteten Räume in den Sauberkeitszustand, in dem sich meine Wohnung vor den Sanierungsmaßnahmen befand. Konkret gefragt: ist es rechtens, die Kosten für meinen Ersatzwohnraum meiner Vermieterin solange in Rechnung zu stellen bis die Wohnung auf Kosten der Vermieterin wieder im Zustand vor der Sanierung ist. Freundlichst Monika koch
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Wann kann ich mit ihrer Antwort rechnen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich verweise auf meine Rechtsausführungen.

Die Vermieterin hat die Wohnung so zu übergeben, wie zuvor.

Sollte dies nicht der Fall sein, müsste ggf. unter Vorschuss der Kosten eine Reinigungskraft beauftragt werden.

Die Kosten für eine Ersatzwohnung sind ab zur Verfügungstellung nicht mehr angemessen und verhältnismäßig, weshalb diese nicht erstattungsfähig sind.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-