So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8514
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Tag, mir ist folgendes passiert. Ich habe meinen Opel

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, mir ist folgendes passiert. Ich habe meinen Opel Insignia in einer Vertragswerkstatt zur Imspektion abgegeben. DesWeiteren wurden Bremsbelege vorne und hinten gewechselt und die Bremsflüssigkeit getauscht. Gestern Abend am 05.11 holte ich das Auto ab. Ich fuhr los und als ich das erste mal stärker Bremsen musste nach ca. 2 KM hatte ich keine Bremskraft und bin mit der Bremse regelrecht ins leere getreteten, ich wäre meinen vorderman fast ungebremst draufgefahren glücklicherweise konnte ich ausweichen und das auto dann irgendwie zum stehen bringen. Ich rief sofort die Werkstatt an, die mir das auto nach ca. 20 abgeschleppt haben. Alles weitere soll sich heute im Laufe des Tages klären. Für mich ist der Fehler unverzeilich und zweifel an der korrekten Ausführung der Inspektion. Des Weiter vor dem Vorfall konnte mir man keine Rechnung darlegen man nannte mir 6 verschiedene Preise und weder die Sachbearbeiterin noch der Serviceberater konnten mir sagen was ich zu Zahlen habe die konnten Ihre erstellte Rechnung nicht mehr nachvollziehen und man schickte mich nach Haise und wollte mir die Rechnung zukommen lassen. Nach dem Vorfall mit den Bremsen würde ich am liebsten die Rechnung nicht begleichen, da ich wie gesagt annder korrekten Ausführung der Inspektion Zweifel. Was kann ich hier tun? Was sind meine Rechte?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Nordrhein Westfalen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Vor 2 Jahren ließ ich die Reifen Wechseln in der selben Werkstatt dort wurde mir der unterboden zerdrückt, da man den Wagenheber nicht korrekt angebracht hat. Den Schaden hat die Werkstatt behoben, und gestern der Fehler mit den Bremsen.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

wird man denn die Bremsen nur "reparieren" oder was soll die Werkstatt tun ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich hab seitdem ich abgeschleppt wurde nicht mehr mit der Werkstatt gesprochen, da diese um 18Uhr geschlossen hatte. Ich denke die möchten heute die bremsen nur reparieren und den vorfall klein halten.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und vielen Dank für die Nachtrag.

Eine Reparatur ist ein Werkvertrag. Dies bedeutet, dass der Handwerker, hier die Werkstatt, diese ordnungsgemäß erbringen muss, ansonsten hat sie keinen Anspruch auf den Werklohn.

Da die erste Reparatur misslungen ist, können Sie Nachbesserung verlangen. Unterstellt, die zweite Reparatur gelingt jetzt und die Bremsen werden ordnungsgemäß repariert, können Sie die Zahlung leider nicht zurückhalten.

Sie könnten allenfalls die Aufrechnung erklären, wenn Ihnen Schäden entstanden wären. Das Fahrzeug ist zum Glück unbeschädigt geblieben. Als Schaden käme daher allenfalls der Nutzungsausfall in Betracht, weil Sie ja heute und ggf. morgen - je nach Länge der Reparatur - das Auto nicht nutzen können.

 

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

 

haben Sie noch Fragen ? Wenn nicht nehmen Sie bitte nun eine Bewertung vor. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Fragen habe ich keine mehr.Das ist natürlich sehr unbefriedigend , das die Werkstatt den Schaden ausbessern darf. Es können natürlich immer Fehler passieren, aber an der Bremsanlage ist das natürlich fatal und mein Vertrauen in die Werkstatt ist gleich 0. .
Vielen Dank
LG

Sehr geehrter Fragesteller,

ich verstehe dies. Aber leider sind die Gesetzte hier eindeutig so gemacht worden.

 

Bitte sind Sie so freundlich und bewerten noch über die Sterne. Hierfür entstehen Ihnen keinerlei Zusatzkosten. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.