So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12408
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin Unternehmerin und habe regelmäßig in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich bin Unternehmerin und habe regelmäßig in diesem Jahr von einer Lieferantin Produkte bekommen. Nun hatte ich 80 davon zum 17.10.2019 bestellt, sie sagte mir davon 50 zu und weitere 30 eine Woche später. Am 15.10.2019 infomierte sie mich, dass sie aufgrund ihrer Schwangerschaft nicht rechtzeitig fertig wird, konnte mir auch keinen neuen Termin nennen, nahm auch meine Hilfsangebote nicht an. zwischenzeitlich war sie auch 3 Tage im Krankenhaus. Letztendlich bekam ich die Produkte am 26.10.2019. Am 29.10. erhielt ich dann ihre Rechnung über die vollen Kosten. Ich kontaktierte sie, dass ich das nicht gutheiße, da sie im Lieferverzug war und ich dadurch auch weitere Kosten hatte. Ich bat um Schmälerung des Rechnungsbetrages um die mir entstandenen Kosten, aber darauf geht sie nicht ein. Inwiefern kann ich das Recht für mich geltend machen? Ist das überhaupt möglich?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Schleswig-Holstein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
War der 26.10.2019 nachweislich fix als Liefertermin vereinbart?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein, ein weiterer fixer Termin wurde nicht vereinbart, da sie mir immer nur auf Nachfrage Auskunft über ihren Zustand gab. der 17.10. war der einzige feste Termin

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Durch den eingetretenen Verzug (§ 286 BGB) können Sie Schadensersatz ggü. der Gegenpartei verlangen.

Dieser Schadensersatz umfasst alle Kosten und Positionen, welche Ihnen durch die verspätete Lieferung entstanden sind.

Eine Minderung des Kaufpreises an sich können Sie nicht verlangen, da die Kaufsache/Lieferprodukte keinen Mangel haben (§§ 434 ff. BGB).

Durch die Geltendmachung von Schadensersatz tritt wirtschaftlich jedoch der gleiche Effekt ein, wie bei einer Minderung.

Dies können Sie bzgl. der Gegenseite geltend machen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank schon einmal. Eine Frage noch: Muss ich sozusagen der Gegenpartei eine Rechnung über meine Kosten ausstellen, die ich dann als Schadenersatzforderung geltend mache?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Ja.

Sie müssen die Ihnen entstandenen Kosten konkret benennen und von der Gegenseite einfordern.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Abend.