So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12371
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, Ich bin Mieter in einem Studenten-Wohnheim und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich bin Mieter in einem Studenten-Wohnheim und bekomme dort eine vom Vermieter stark gedrosselte Internetverbindung,die im Mietpreis enthalten ist. Bin ich dazu verpflichtet diese Internetverbindung zu nutzen? Darf ich mir einen eigenen Anschluss-Vertrag zulegen? Muss mir der Vermieter Zugang zum DSL-Verteiler(zum Einrichten) geben?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Es kommt auf die vertragliche Regelung an, die zwischen Ihnen und dem Wohnheim besteht.

Nach Rechtsprechung muss jeder Mieter Anspruch auf eine Internetverbindung haben.

Einzige Voraussetzung ist, dass die angebotenen Leistungen wie Recherche, Informationsbeschaffung etc. nutzbar sind (nicht Streaming etc.).

Ein Anspruch auf Ermöglichung schnellerer Internetverbindungen ist nicht gegeben.

Dies ist auch schlüssig. Nehmen Sie ein Wohnheim mit 100 Wohnungen und jede Wohnung will über den DSL-Zugang bzw. DSL-Verteiler einen Sonderanschluss.

Dies kann bereits aus technischen Gründen nicht möglich sein.

Daher besteht, wenn nicht vertraglich gesondert vereinbart, kein Rechtsanspruch.

Gleichwohl können Sie mit der Hausverwaltung über solch ein Zugang zu einem schnelleren Anschluss verhandeln.

Alternativ müssten Sie kabellose Lösungen wie GigaCube etc. prüfen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Im Vertrag steht: "Die im Apartment verfügbare Bandbreite ist begrenzt auf die vom Provider im Anschlussgebiet des Wohnheims unter Berücksichtigung von Netzauslastung und Tageszeit zur Verfügung gestellten Leistung." Gibt es eine Mindest-Mbit bzw Downloadzahl die ich bekommen muss? Nach einem Anruf bei der 1&1 hieß es ich wäre nicht verpflichtet diesen Anschluss zu benutzen(das ist dann wohl falsch?)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, es gibt hier keine Mindest-MBit-Voraussetzung.

Auch ist die Aussage von 1&1 nicht falsch. Selbstverständlich sind Sie nicht VERPFLICHTET diesen Anschluss zu nutzen (auch hier gibt es keine Anspruchsgrundlage).

Aber es gibt eben auch gegenläufig keine Anspruchsgrundlage, dass Sie die Internetverbindung aufrüsten dürften.

Sprechen Sie doch einmal mit der Hausverwaltung, welche Möglichkeiten es hier gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.