So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12380
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Es wurde vor mindestens 10 Jahren (es ist leider für mich

Diese Antwort wurde bewertet:

Es wurde vor mindestens 10 Jahren (es ist leider für mich nicht nachprüfbar) eine Gewerbeuntersagung verhängt, als ich später eine Firma anmelden wollte, welche ich als Geschäftsführerin vertreten sollte, wurde unter Hinweis auf dieses Verbot die Eintragung verweigert. Ich beabsichtige nun, ein Einzelunternehmen zu gründen. Ist die Untersagung vollumfänglich auch dabei wirksam.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich habe wegen der langen Zeit keine wirklich greifbaren Unterlagen oder Infos. Verhängt wurde das Verbot vom RP Gießen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Eine Gewerbeuntersagung gilt für Sie als Person (unabhängig wie Sie gewerblich tätig sind).

So lange die Gewerbeuntersagung noch "fortwirkt", ist diese rechtsgültig.

D. h. die Gewerbeuntersagung gilt auch noch heute.

Da Sie jedoch aufgrund eines Verstoßes in der Vergangenheit nicht für alle "Ewigkeit" kein Gewerbe führen sollen dürfen, besteht die Möglichkeit des Antrags auf Erteilung der Gewerbeerlaubnis.

Dies kann nach § 36 Abs. 6 GewO bereits nach 1 Jahr nach der Untersagung erfolgen.

Sie hätten daher einfach nur einen solchen Antrag bei der Behörde zu stellen.

Aufgrund des Zeitablaufs ist von der Erteilung der Erlaubnis eines Gewerbebetriebs auszugehen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
D.h. ich stelle den Antrag auf Anmeldung des Gewerbes und muss dann den Genehmigungsantrag stellen ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, umgekehrt müssen Sie vorgehen. Erst den Antrag auf Erlaubnis.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.