So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8497
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, ich würde gerne noch zum 30.11.19 kündigen, ist dies

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich würde gerne noch zum 30.11.19 kündigen, ist dies möglich wenn ich die kündigung heute abgebe?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Mecklenburg Vorpommern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich arbeite seit dem 02.05.2018 in dem Unternehmen, falls das wichtig ist.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

was steht zu den Kündigungsfristen denn in Ihrem Arbeitsvertrag ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
4 Wochen zum Monatsende, mir wurde gesagt das die kündigung am 3. Eingegangen sein muss aber gestern war Sonntag. Ich muss dazu sagen das ich zur Zeit an burn-Out leide und ich versucht habe mit meinem Chef zu sprechen meine Arbeitszeiten zu reduzieren, leider lässt er sich nicht drauf ein und hat meine Arbeitszeit sogar von 8 bis 16 Uhr auf 10 bis 18 Uhr verschoben obwohl er weiß das ich alleinerziehende Mutter von 3 Kindern bin.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und vielen Dank für die Nachtrag.

Wenn Sie eine Frist von 4 Wochen zum Monatsende haben, dann können Sie leider nicht mehr zum Monats#ende kündigen. Denn wenn die Kündigung erst heute zugeht, wäre bei Ablauf der 4 Wochen schon der 2.12.

Sie könnten also entweder mit Zugang heute zum 15.12. kündigen, wenn dies Ihr Arbeitsvertrag vorsieht oder zum 31.12.2019. Sofern Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum Ende der Kündigungsfrist "durchhalten" können, könnten und sollten Sie sich ein ärztliches Attest besorgen. Der Arbeitgeber müsste dann für 6 Wochen den Lohn fortzahlen.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Fragen ? Wenn nicht nehmen Sie bitte nun eine Bewertung vor. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.