So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8509
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, ich bin weiblich, 64 Jahre und leider nicht voll

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin weiblich, 64 Jahre und leider nicht voll beschäftigt. Mein Lohn ist daher nicht ausreichend und ich bekomme zusätzlich vom Jobcenter noch Geld. Alle halbe Jahre muss ich einen Weiiterbewilligungsantrag stellen. Das ist nun schon seit 7 Jahren so. Im September war der wieder fällig. Habe ihn rechtzeitig abgeschickt. Kurze Zeit später kamen vom Jobcenter Formulare zu meinen Vermögensverhältnissen. Habe auf Girokonto, Sparbuch und Bargeld etwa 720 €. Das habe ich so angegeben. Des Weiteren habe ich eine Altersvorsorge: Rendite plus mit einer Kapitalabfindung zum vereinbarten Rentenbeginn am 1.3.2028. Zum 1.3.2019 war ein Vertragswert von 13038,26 vorhanden.Für diese Versicherung habe ich einen Verwertungsausschluss. Desweiteren habe ich eine Riester-Rente PRIVAT-RENTE mit Garantie. Diese wird mit vereinbarten Rentenbeginn 1.9.2020 fällig. Das Altersvorsorgevermögen betrug zum 31.12.2018 5384,52€. Am 1.11. Erhielt ich vom Jobcenter die Mitteilung,dass mein Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach SGB Ii abgelehnt wird. Begründung: Sie verfügen über verwertbares Vermögen in Höhe von 13722,58 €, das die Vermögensfreibeträge in Höhe von 10350 € übersteigt. Eine genaue Zusammenstellung, wie sie auf das verwertbare Vermögen kommen, fehlt leider. Meine Frage: Ist die Ablehnung korrekt?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Sachsen-Anhalt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich habe eine Kopie des Verwertungsausschlusses nicht ans Jobcenter geschickt, weil mir nicht wirklich bewusst war, dass ich so etwas habe. Habe ihn zufällig gestern in den Versicherungsunterlagen gefunden.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

können Sie bitte das Ablehnungsschreiben zur Verfügung stellen ? Verstehe ich Sie richtig, dass sich der Verwertungsausschluss nur auf eine Versicherung bezieht ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Der Verwertungsausschluss bezieht sich nur auf eine Versicherung, die am 1.9.2020 als Rentenzuschlag fällig wird. .

Sehr geehrter Fragesteller,

sehe ich es also richtig, dass wird von einer verwertbaren Versicherung mit einem Wert von ca. 13.000 EUR ausgehen müssen?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
13000 war der Vertragswert am 1.3.2019, zur Auszahlung 2028 könnten es etwa 15000€ werden.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und vielen Dank für die Nachtrag.

Da man auf den aktuellen Rückkaufwert abstellt zählen die ca. 13.000 EUR. da diese Versicherung höher valutiert ist als das Ihnen zustehende Schonvermögen hat das Amt leider Recht. Sie müssen zunächst diese Versicherung verwerten und würden ggf. anschließend wieder leistungen beziehen können, wenn das geld aufgebraucht ist.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Habe gerade mit der Versicherung telefoniert . Mir wurde gesagt, dass beide Versocherungen geschütztes Vermögen sind, da sie staatlich gefördert sind. Wie hoch sind denn überhaupt die mir zustehenden Freibeträge?

Sehr geehrte Fragestellerin,

in diesem Fall müssten Sie auch für die andere Versicherung einen Verwertungsausschluss vereinbaren.

Der Freibetrag liegt bei maximal 9.750 EUR.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne !

Sind Sie bitte abschließend noch so freundlich und nehmen über die Sterne eine Bewertung für die erteilten Antworten vor. Vielen lieben Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.