So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12403
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Was kann ich tun, wenn ich meinen in kurzer Pflege gegeben

Diese Antwort wurde bewertet:

Was kann ich tun, wenn ich meinen in kurzer Pflege gegeben Hund nicht zurück bekomme. Und die Person ihn weiter gegeben oder verkauft hat. Mir aber nicht sagen will wo er ist oder wie es ihm geht?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Mecklenburg-Vorpommern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sie haben diverse Möglichkeiten, um gegen die beschriebene Person vorzugehen.

1.) Zivilrechtliche Ansprüche

Sie haben gegen die besagte Person einen unmittelbaren Herausgabeanspruch aus § 985 BGB. Hiernach kann der Eigentümer vom Besitzer die Herausgabe verlangen.

Wurde der Hund weiterkauft, können Sie den Verkaufserlös herausverlangen und/oder die Auskunft, an wen verkauft wurde. Im letzteren Fall können Sie gegen die dritte Person Herausgabe verlangen.

Setzen Sie der Gegenseite schriftlich eine Frist zu den vorgenannten Handlungen.

Reagiert die Person nicht, können Sie nach Fristablauf einen Rechtsanwalt einschalten. Die Kosten für den Anwalt hat die Gegenpartei zu tragen (§ 286 BGB).

2.) Strafrechtliche Möglichkeiten

Weiter können Sie die Person wegen Unterschlagung nach § 246 StGB bei der örtlichen Polizeibehörde anzeigen.

Dies kann schriftlich oder mündlich zu Protokoll geschehen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.