So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30302
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sorry. es sind noch fragen.. bitte genau afschüsseln. was

Diese Antwort wurde bewertet:

sorry. es sind noch fragen. . bitte genau afschüsseln. was bleißt für mi auf welcher basis in cent t euro
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: erblasserin setzte sohn als alleinerbe per testment ein.


Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Schildern Sie den Sachverhalt bitte etwas genauer - worum geht es konkret?

 

Gern können wir Ihr Anliegen auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Frage: Auf der Basis GEMEINSAMES KONTO bekomme ich nun 25 %, der Alleinerbe 75 % Ist das so i.O.
Ich gebe auf. Dieses hektische hin und her macht das nicht leichter.mit parkinson. Pardon. nette grüße
Ihr
Horst Lucht

Vielen Dank.

 

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass dies rechtlich in der Tat nicht zu beanstanden wäre.

 

Wenn nämlich der Sohn als Alleinerbe bestimmt ist, so sind Sie auf den Pflichtteil beschränkt.

 

Dieser beträgt wertmäßig die Hälfte des gesetzlichen Erbteils -§ 2303 BGB.

 

Bei gesetzlicher Erbfolge hätten Sie 1/2 geerbt - § 1931 Absatz 1 und 3 BGB.

 

Demgemäß steht Ihnen als Pflichtteil leider tatsächlich nur 1/4 zu (=die Hälfte des gesetzlichen Erbteils).

Ich bedaure!

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.