So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12438
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen Job 450 Euro in der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe einen Job 450 Euro in der Schülerbeföderung,und habe meinen Job gekündigt zum 30.10.2019.Seitdem werde ich und das ohne Begründung nicht mehr eingesetzt. An den Wochenenden fahre ich Taxi auf freiwilliger Basis.Letztes Wochenende wurde nur angefragt ob ich fahre,was auch machte. Auch in dieser Woche werde ich nicht eingesetzt.Morgen habe ich Taxidienst soll ich noch fahren?und bekomme ich Lohn für die nich eingesetzte Zeit.L.G-
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ja ,jetzt, habe ich um einen Aufhebungsvertrag gebeten,aber wieder keine Rückmeldung

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Wie wurde in der Vergangenheit ihr monatliches Gehalt bezahlt?

Mit einem konstanten gleichbleibenden Betrag oder variabel?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Nach Stunden,bar auf die Hand
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ICH MÖCHTE NICHT TELEFONIEREN:BITTE UM EINE KLARE ANTWORT
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
BIN RENTNERIN UND KANN DAS NICHT BEZAHLEN

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Prinzipiell ist im Rahmen eines Minijobs die Abgeltung auf Stundenbasis möglich, vgl. § 12 TzBfG.

In diesem Fall müssen aber klar vorab Absprachen getroffen werden, in welchem Umfang an wöchentlichen Stunden der AN tätig wird.

Liegt dies nicht ausdrücklich vor, können die letzten Wochen und Monate als Grundlage herangezogen werden.

Auf dieser Basis kann der geringfügig Beschäftigte sein monatliches Entgelt verlangen.

Dies gilt auch dann, wenn der AG bewusst den AN nicht mehr einsetzt, weil dieser beispielsweise gekündigt hat.

Eine Kündigung entbindet nicht von der Fortzahlung des Entgelts des AG.

Im Übrigen ist der Mindestlohn für den AG zu beachten.

Fordern Sie daher Ihren durchschnittlichen Lohn der vergangenen Monate auch für den Monat ein, in welchem Sie nicht eingesetzt wurden.

Verweisen Sie darauf, dass Sie Rechtsrat bei einem Anwalt eingeholt haben.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.