So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31907
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, wir wohnen seit über 3 Jahren in einer WEG mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, wir wohnen seit über 3 Jahren in einer WEG mit insg.3 Eigentümern. Der Verkäufer unserer Einheit hatte mit der Eigentümerin in der Souterrainwohnung massive Probleme, die Beiden waren des Öfteren miteinander vor Gericht. Da auch wir mittlerweile mit dieser Dame Probleme haben interessiert uns folgende Frage : Die Tür unserer Garage, durch die man in ihren Garten gelangen könnte, wurde von ihr nach unserer letzten, nicht schön verlaufenden Eigentümerversammlung im Mai d.J., mit einem Riegel versperrt. Dieser Riegel war ursprünglich das Ergebnis eines Gerichtsurteils vor etlichen Jahren gegen den ehemaligen Eigentümer. Da sie nun nicht gut auf uns zu sprechen ist hat sie uns als Bestrafung den Riegel aufgesetzt. Wir haben nicht vor, in ihrem Garten rumzuspuken noch näheren Kontakt mit ihr zu pflegen, allerdings müßte aber die Tür gereingt und geölt werden um sie instand zu halten. Frage : Darf sie einfach den Riegel aufsetzen obwohl wir als neue Eigentümer mit dem ganzen vorherigen Quatsch nix zu tun haben ?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: NWR
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Was soll ich sagen, mit ihr ist ein friedliches miteinander einfach nicht möglich, sie ist beratungsresistent und sozial einfach unkompatibel im Umgang mit anderen Menschen. Selbst die Hausverwaltung ist machtlos.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Grundsätzlich wirkt ein Urteil nur zwischen den Parteien. Es kommt nun darauf an ob seinerzeit nur der damalige Eigentümer oder die Wohnungseigentümergemeinschaft verklagt worden ist. Ist damals nur der Eigentümer verklagt worden, so hat das Urteil keine Wirkung zwischen Ihnen und den Miteigentümern und kann auch gegen Sie nicht vollstreckt werden.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwprt würde ich mich sehr freuen.

 

;Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter behilflich sein?

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.