So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31817
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Name ist Annemarie Stark und bräuchte einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Name ist Annemarie Stark und bräuchte einen Rat,mein Sohn hat für Seine Schwester gebürgt, dann war sie aber so verschuldet das sie in die private Insolvenz gegangen ist . Sie hat damals zu Ihm gesagt der Kredit für den mein Sohn gebürgt hat sei mit in die Insolvenzmasse geflossen. jetzt wo die insolvenz vorbei ist kam plötzlich ein schreiben von einer anderen bank das diese den kredit übernommen haben und er jetzt den kredit zurückzahlen soll jetzt wollte ich wissen ob das rechtens ist und ob das überhaupt geht da sie ihn jetzt als 2. kreditnehmer eingetragen haben und nicht mehr als Bürge. was Soll er tun mit freundlichen Grüßen Annemarie Stark
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden Würtemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Mein sohn hat sie dann gefragt ob sie ihren Anwalt fragenkönnte ob das überhaupt rechtens ist war nur ihre antwort ihre insolvenz ist vorbei und das interresiert sich nicht mehr

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Wenn Ihr Sohn gebürgt hat oder zweiter Kreditnehmer ist, dann muss er grundsätzlich für das Darlehen aufkommen.

 

Die Insolvenz Ihrer Tochter bewirkt rechtlich gesehen nicht, dass die Darlehensforderung erlischt sondern allein, dass sie nicht mehr gegen Ihre Tochter durchsetzbar ist. Aus diesem Grunde wendet sich die Bank natürlich an den Bürgen beziehungsweise an den 2. Darlehensnehmer.

 

Dem Grunde nach ist also die Vorgehensweise der Bank leider rechtens.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

auch wenn Ihr Sohn nur gebürgt hat, so muss er dennoch aufgrund seiner Bürgenstellung für den Kredit gerade stehen.

 

Daneben haftet er als 2. Darlehensnehmer aber nur, wenn er den Darlehensvertrag als zweiter Darlehensnehmer mit unterzeichnet hat. Dies müsste die Bank allerdings beweisen.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Ihr Sohn soll sich doch von dem Unternehmen den von ihm unterschriebenen Darlehensvertrag zeigen lassen. Kann das Unternehmen hier keine Unterschrift vorlegen, so haftet er nicht als Mitdarlehensnehmer.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.