So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30327
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo muss man die DGSVO in einem Industriebetrieb auch

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo muss man die DGSVO in einem Industriebetrieb auch unterschreiben wenn bis zu 5 Kollegen das Passwort von meinem Arbeitsplatz haben und während meiner Abwesenheit in meinem Namen E Mails versenden könnten und auch Zugriff auf Firmendaten haben die weiter gegeben werden könnten. Die IT ist nicht breit jedem Mitarbeiter ein eigenes Passwort zu geben. Mit freundlichen Grüßen
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Rheinland Pfalz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich bin Angestellte und erstelle Zollpapiere

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Ja, die besondere Vertraulichkeits-/Verschwiegenheitserklärung nach den Bestimmungen der DSGVO müsste unter den von Ihnen genannten Umständen von den betreffenden Mitarbeitern unterschrieben werden.

 

Diese Mitarbeiter hätten nämlich während Ihrer Anwesenheit Zugriff auf die dem Schutz der DSGVO unterliegenden personenebezogenen Daten, die wiederum der Weiterleitung/Weiterverarbeitung unterliegen!

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Also ich bin der Mitarbeiter der das unterschreiben soll. Ich habe nur Angst das zu unterschreiben, da in dem Schreiben mit Geld und Freiheitsstrafe gedroht wird, wenn Firmendaten preis gegeben werden. Mein Frage ist was passiert wenn ein Kollege Firmendaten in meinem Namen (also über meinen Account) preisgibt und ich nicht nachweisen kann das ich es nicht war. Werde ich dann haftbar gemacht


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Sie können in dieser Hinsicht unbesorgt sein, denn das Unternehmen ist gesetzlich nach der DSGVO verpflichtet, diese Erklärungen unterschreiben zu lassen.

 

Es ist auch völlig normal, dass in dieser vorgefertigten Mustererklärunge bestimmte Sanktionen angedroht werden, wenn mit den Daten Missbrauch getrieben wird.

 

Sie würden auch in dem von Ihnen genannten Fall nicht haftbar gemacht werden, denn dass die Daten über Ihren Account versendet würden, würde nicht ausreichen. Vielmehr müsste man ganz konkret nachweisen, dass Sie persönlich dies getan hätten!

Klicken Sie dann bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.