So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 703
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Vater und Mutter haben keinen Erbvertrag. Es gibt 4

Kundenfrage

Vater und Mutter haben keinen Erbvertrag. Es gibt 4 leibliche Kinder
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Es ist ein Haus mit Grundstück vorhanden. Der Vater ist jetzt verstorben. 1 Kind hat mit dem Vater schriftlich - ohne Notar - ohne das Wissen der Mutter - vereinbahrt, dass es den Anteil vom Vater bekommt. Ist das ohne die Unterschrift der Mutter Rechtens ? Bundesland: BW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihren Fall bearbeite.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Grundsätzlich besteht Testierfreiheit, d.h. der Vater kann dem einen Sohn seinen Eigentumsanteil am Haus zukommen lassen.

Auch eine lebzeitige Schenkung ist möglich, ohne dass die Mutter zustimmt. Denn der Vater kann über seinen Miteigentumsanteil frei verfügen, ohne dass die Mutter zustimmen müsste.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Was könnte man dennoch dagegen tun, wenn der Verdacht groß ist, dass das Kind den Vater dazu genötigt hat
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

In diesem Fall könnten die Erben die Anfechtung der lebzeitigen Willenserklärung des Vaters erklären. Ein bloßer Verdacht würde hierfür jedoch nicht ausreichen. Vielmehr müssten die Erben nachweisen können, dass das Kind den Vater zur Abgabe der Willenserklärung genötigt hat.

Dann würde das Rechtsgeschäft nichtig und der Miteigentumsanteil kann auf die Erbengemeinschaft übertragen werden.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Muss die Vereinbarung zwischen Vater und Kind ein Datum haben, damit es mit dem Gesundheitszustand des Vaters abgeglichen werden kann. Was wäre wenn die Vereinbarung kein Datum hätte.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Dass die Vereinbarung kein Datum trägt, macht sie nicht unwirksam. Eine Vereinbarung kann auch wirksam eingegangen werden, wenn diese kein Datum trägt.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
D.h. das Kind muss nicht nachweisen können, wann die Vereinbarung geschlossen wurde.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Nein, das ist nicht erforderlich. Es muss nur das Bestehen der Vereinbarung nachgewiesen werden.

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wenn die Unterschrift vom Vater nicht wie üblich ist, könnte es ja sein die Unterschrift wurde gefälscht, oder der Vater konnte es kurz vor dem Tod nicht mehr besser. Wie wird das behandelt ?
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Wenn die Erben den Einwand der Fälschung vorbringen, sind sie hierfür beweispflichtig. Wenn die Unterschrift sich von der üblichen Unterschrift unterscheidet, müsste ggf. ein graphologisches Gutachten angefertigt werden. Beweisbelastet sind diesbezüglich jedoch die Erben.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
wie sehen sie den Erfolg dabei
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Das müssen Sie einen Graphologen fragen - das ist keine rechtliche Frage. Ein "aus der Luft gegriffener" Einwand wird sicherlich nicht von Erfolg gekrönt sein. Wenn jedoch eine Fälschung vorliegt, kann durch den Sachverständigenbeweis die Fälschung nachgewiesen werden.


Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Abschliessend: Was würden sie raten zu tun ?
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Die Anfechtung sollten Sie unverzüglich erklären, wenn eine Zwangslage vorgelegen hat. Falls eine Fälschung vorliegt, sollte eine Umschreibung des Miteigentumsanteils verlangt und bei Gericht der Sachverständigenbeweis angetreten werden.

Wenn jedoch die Veräußerung freiwillig seitens des Vaters erfolgte, kann hiergegen leider nicht vorgegangen werden. Denn wie bereits mitgeteilt, kann jeder über sein Vermögen frei verfügen.


Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Gern geschehen.

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Bitte geben Sie noch eine Bewertung ab. Klicken Sie hierzu einfach auf die Bewertungssterne oben (3-5 Sterne).

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Leider haben Sie noch keine Bewertung abgegeben. Woran liegt das?

Gibt es technische Schwierigkeiten? Dann schreiben Sie mir bitte, mit wie vielen Sternen Sie meine Beratung bewerten.

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -