So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 604
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Morgen. Rheinland Pfalz, Wir haben Probleme mit dem

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Rheinland Pfalz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Wir haben Probleme mit dem Vermieter. Er gibt uns keine Genehmigung zum Bad Umbau. wir haben eine behinderte Tochter. rechtschutz ist vorhanden
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Bitte schildern Sie mir Ihr vollständiges Anliegen und formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage.

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Wir wollen das Badezimmer behindertengerecht umbauen lassen, aber der Vermieter weigert sich uns eine Zustimmung zugeben. Wir haben eine Rechtsschutz abgeschlossen, aber die dürfen wir wohl nicht,weil das ein bestehender Fall ist
Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gemäß § 554a BGB haben Sie einen Anspruch auf Zustimmung zum behindertengerechten Umbau der Mietwohnung gegen den Vermieter. Der Vermieter darf die Zustimmung nur verweigern, wenn er ein überwiegendes Interesse an der Erhaltung der Mietsache im derzeitigen Zustand hat. Grundlos darf der Vermieter die Zustimmung nicht versagen. Wenn er dies dennoch tut, müssten Sie gegen den Vermieter vor dem für Ihren Wohnort zuständigen Amtsgerichts auf Erteilung der Zustimmung zum Umbau klagen. Eine andere Möglichkeit besteht leider nicht.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken (3-5 Sterne).
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Das ist leider die Antwort immer erhalten habe. Kann ich die Rechtschutz dafür nutzen?
Das kommt auf die Versicherungsbedingungen an. Ggf. sollten Sie einmal durch einen Rechtsanwalt eine Deckungsanfrage stellen lassen. Dass jedoch der Vergangenheit entstammende Sachverhalte von der Versicherung nicht gedeckt sind, ist jedoch leider nicht ungewöhnlich. In diesem Fall müssten Sie die Kosten des Rechtsstreit leider selbst tragen. Im Falle des Obsiegens gegen den Vermieter müsste dieser Ihnen jedoch die Rechtsverfolgungskosten erstatten.
Falls ich Ihre Fragen beantworten konnte, geben Sie bitte eine Bewertung ab. Klicken Sie hierzu einfach die Bewertungssterne oben ab. Auch nach Abgabe der Bewertung können Sie beliebig Rückfragen stellen.
Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.