So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30044
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Morgen Herr Hüttemann, ich hatte vor ca. 3 Wochen eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen Herr Hüttemann,ich hatte vor ca. 3 Wochen eine Frage zu einer außerordentlichen Kündigung von Praxisräumen gestellt gehabt. Ich hatte dem Vermieter mit der empfohlenen Begründung per Einschreiben mit Rückschein gekündigt, die er am 01.10. auch angenommen hatte. Welche Widerspruchsfrist muss der Vermieter einhalten bzw. ab wann ist die fristlose Kündigung rechtskräftig?Mit freundlichen GrüßenMichael Schöppenthau

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Die fristlose Kündigung des Mietvertrages entfaltet mit deren Zugang bei dem Vermieter Rechtswirksamkeit.

 

Das bedeutet, dass die Kündigung am 01.10.2109 wirksam geworden ist.

 

Es bedarf zur Wirksamkeit der Kündigung auch weder einer Zustimung oder einer Bestätigung seitens des Vermieters - mit Zugang ist die Kündigung ohne weiteres wirksam.

 

Es existiert auch keine gesetztlich geregelte Widerspruchsfrist: Wenn der Vermieter der Ansicht ist, die Kündigung sei in der Sache nicht gerechtfertigt, so hat er Ihnen dieses zeitnah mitzuteilen.

 

Da Sie die Kündigung bereits am 01.10. übergeben haben, und da der Vermieter keinerlei Einwände erhoben hat, bestehen auf Seiten des Vermieters auch solche Einwände nicht!

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.