So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31605
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Frau möchte sich trennen bzw sie hat sich getrennt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Frau möchte sich trennen bzw sie hat sich getrennt. Jetzt möchte ich nicht ausgenommen werden wie eine Weihnachtsganz Daher meine Frage was muss ich bezahlen wie haben 2 Kinder 4 Jahre und 1 Jahr Und wir sind erst seit 11.5.18 verheiratet

Für meine Kinder zahle ich gerne

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wieviele verdienen Sie und Ihre Frau netto?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich bin bei ca 3900 netto und meine Frau bekommt nur Kindergeld und elterngeld glaube sie bekommt insgesamt 750 Euro und bald fällt das elterngeld weg

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtliche gesehen müssen Sie Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle bezahlen.

Pro Kind müssen Sie dabei 352 EUR bezahlen.

Sie müssen weiter Trennungsunterhalt und Nachehelichen Unterhalt bezahlen mindestens solange bis das jüngste Kind 3 Jahre alt ist.

Der Unterhalt für die Ehefrau bemisst sich nach dem sogenannten Halbteilungsgrundsatz. Das bedeutet, Ihre Einkünfte werden bereinigt (Erwerbstätigenbonus, Berufsbedingte Aufwendungen, Kindsunterhalt) mit dem Elterngeld Ihrer Frau addiert und durch 2 geteilt. Vom Ergebnis wird dann das Einkommen Ihrer Frau abgezogen (Elterngeld) und Sie haben dann den Unterhaltsanspruch Ihrer Frau.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Und hilft mir die Dauer der kurzen Ehe nichts

Grundsätzlich würde die kurze Dauer der Ehe schon helfen, da dies zu einer Begrenzung des nachehelichen Unterhalts führt. In Ihrem Falle greift diese Begrenzung allerdings nicht ein, da bei 2 Kindern die Frau grundsätzlich nicht arbeiten muss bis das jüngste Kind 3 Jahre alt ist und auch darüber hinaus eventuell noch Aufstockungsunterhalt geltend machen kann.

Die beiden Kinder setzen also die Begrenzung des Unterhalts erst einmal außer Kraft.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Na toll Bitte sagen sie mir noch einmal in meinem Fall was ich bezahlen müsste grob gesagt

Was bekommt Ihre Frau derzeit an Elterngeld?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sie meinte gerade seit diesem Monat bekommt sie kein Elterngeld mehr nur noch Kindergeld und ein Dauerauftrag von mir

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle werden Sie in etwa 1200-1300 EUR Trennungsunterhalt bezahlen müssen (neben dem Kindesunterhalt).

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Was plus den kindesunterhalt
Dann wären das 2000 Euro im Monat

Ja, in etwa!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
OK vielen Dank

Gerne!