So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1702
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage zur Spekulationssteuer bei Verkauf

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe eine Frage zur Spekulationssteuer bei Verkauf einer Immobilie
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Rheinland Pfalz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Es geht umd ein Haus, welches ich 2010 von meiner Mutter geertbt habe, , welches Sie seit 1969 besaß und selbst bewohnt hat. Ich möchte dieses nun verkaufen und m.W. fällt keine Spekulationssteuer an, da der Anschaffungszeitraum 1969. Im Jahr 2013 habe ich allerdings Ihren Ehemann ausgezahlt, der ein Wohnrecht (kein Nießbrauch) hatte. Mein Steuerberater meint nun, dass durch diesen Vorgang die Spekulationssteuer ab dem Abkauf des Wohnrechtes gilt. Ist dies richtig? Also müsste ich mit dem Verkauf bis 2023 warten?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Leider muss sich Ihrem Steuerberater Recht geben, wenn er sagt, dass der Zeitraum ab Auszahlung des Wohnrechtes berücksichtigt werden muss. Dies gilt zumindest für den Teil, der mit einem Wohnrecht belegt war. Sie haben 2010 eine belastetet Immobilie geerbt und diese Belastung durch die Auszahlung im Grunde käuflich erworben. Für diesen Teil gilt daher leider nicht mehr die Fussstapfentheorie. Dieser Vorgang setzt leider eine neue Frist für die Berechnung der Spekulationssteuer in Gang.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
d.h. es ist unerheblich ob es ein Nießbrauch oder Wohnrecht war?

Leider ja - es geht darum, dass das Wohnrecht eine Belastung mit einem gewissen Wert darstellt

Rain Nitschke und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.