So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12131
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Es geht nochmals um ein mir von meiner verstorbenen Mutter

Diese Antwort wurde bewertet:

es geht nochmals um ein mir von meiner verstorbenen Mutter vermachtes und notariell beurkundetes Wohnrecht. Ich nutze dieses Wohnrecht. Allerdings ist es nicht im Grundbuch eingetragen.

Nun wurde mir von meiner Anwältin mitgeteilt. Es könnte doch Probleme geben, da das Wohnrecht nicht im Grundbuch eingetragen ist.

Ich hatte mich diesbezüglich am 18.09.19 schon an Herrn RA Schiessel gewandt. Mich belastet dies sehr. Stimmt es, dass es diesbezüglich massive Probleme geben kann?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Es können Probleme auftreten und zwar in folgendem Fall.

Wenn das Wohnrecht nicht in das Grundbuch eingetragen ist, wirkt dies nur zwischen den vereinbarenden Parteien.

Es handelt sich sodann quasi um eine "vertragliche Vereinbarung".

Wenn daher Ihre verstorbene Mutter Ihnen ein Wohnrecht vermacht hat und nicht verfügt hat, dass dies in das Grundbuch einzutragen ist, sind die Erben, als Rechtsnachfolger Ihrer Mutter, an die testamentarische Vorgabe gebunden.

Aber:

Würden die Erben die Immobilie verkaufen, wäre der neue Eigentümer nicht mehr an die Vereinbarung zwischen Ihnen und Ihrer Mutter gebunden.

Für den neuen Eigentümer gibt es das Wohnrecht nicht.

Und genau hierin liegt das Problem.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.