So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30038
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Wilson, Bayern, Ich bin Vermieter eines

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Wilson,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern,
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich bin Vermieter eines Appartements. Es ist seit 5 1/2 Jahren an eine Person vermietet. Seit Mitte Mai 2019 ist eine neue Bekanntschaft in das Appartement eingezogen. Anfang Juni kam der Mieter mit der Bitte auf mich zu, dass die Bekannte bei ihm einziehen will, wegen Arbeits- und Wohnungssuche im Bodenseeraum. Wir gestatteten eine zeitlich begrenzte Untermiete vom 15.6. bis maximal 15.8.2019. Unser Mieter weis, dass wir das Appartement nur an eine Person vermieten. Wegen Urlaub, stellten wir erst Anfang September fest, dass die Bekannte immer noch im Appartement wohnt. Am 27.9. bekam unser Mieter eine Abmahnung, mit der Androhung - Sollte seine Bekannte nicht bis 31.10.19 ausgezogen sein, kündigen wir das Mietverhältnis mit ihm fristlos, gemäß § BGB 543 II 2. Am 27.9. ist die Bekannte, ohne den Mieter zu informieren, mit Ihrem mitgebrachten Hausrat ausgezogen. Unser Mieter war gekränkt und äußerte uns gegenüber, dass sich die Angelegenheit jetzt ja erledigt hat. Am 3.10. stellten wir fest, dass die Bekannte wieder angereist ist und luden den Mieter am 5.10. zu einer Unterredung. Wir haben Sorge, dass sie wieder einzieht. Der Mieter versicherte uns, dass die Bekannte am 12.10. in eine Ferienwohnung einzieht. Auf Grund der neuen Situation haben wir unserem Mieter mitgeteilt, dass unsere Geduld nun zu Ende ist und, sollte die Bekannte bis 12.10. nicht ausgezogen sein, würden wir ein Hausverbot aussprechen. Wir behalten uns vor, das Mietverhältnis zu kündigen; wie schon in der Abmahnung angekündigt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

welche konkreten Fragen haben Sie zu dem geschilderten Sachverhalt?

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Kann ich eine fristlose Kündigung am 13.10.2019 aussprechen? Bin ich berechtigt der Bekannten unseres Mieters ein Hausverbot auszusprechen. Der Mieter ist am 1.10.2014 eingezogen. Ist eine fristgerechte oder fristlose Kündigung bei diesem Hintergrund gerechtfertigt?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, Sie sind berechtigt, das Mietverhältnis fristlos zu kündigen, sollte der Mieter tatsächlich die Bekannte erneut bei sich aufnehmen, denn dieses stellt einen anhaltenden vertragswidrigen Gebrauch dar, den Sie bereits rechtswirksam abgemahnt haben.

Da die Wohnung explizit nur an eine Einzelperson vermietet wurde, besteht auch kein berechtigtes Interesse im Sinne des § 553 BGB auf einen etwaigen Abschluss eines Untermietvertrages!

Sie sind allerdings nicht berechtigt, ein Hausverbot auszusprechen, denn das alleinige Haus- und Besitzrecht liegt bei Ihrem Mieter.

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.