So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 623
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Anzeige wegen Warenbetrug bekommen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Anzeige wegen Warenbetrug bekommen
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Nrw
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen konkret behilflich sein? Bitte schildern Sie mir Ihr vollständiges Anliegen und formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo,
ich habe auf eBay ein funktionsfähiges iPhone gekauft. Als das iPhone zuhaue ankam, habe ich es mit einem defekten iPhone des gleichen Typs verwechselt welches bereits in meinem Besitz war. Dummerweise habe ich Darauf hin habe dem Verkäufer mitgeteilt, dass sein mir verkauftes Gerät einen Defekt hat und ihn um Rücknahme gebeten. Ich habe dann das defekte iPhone zurück geschickt. Der Verkäufer teilte dann mit, dass es sich nicht um das Gerät gehandelt hat was er verschickt hat und hat darauf die Rückerstattung abgewiesen und mir das defekte iPhone zurück geschickt. Der Fall ist auf eBay dokumentiert. Beim Kauf habe ich die Adresse meiner Mutter angegeben, welche jetzt eine Vorladung/ Anhörung für Mittwoch bekommen hat. Wie soll ich mich nun am besten Verhalten?
Ich bin kein Betrüger sondern war in der Zeit sehr gestresst wodurch es zu der Geräte Verwechslung kam

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Der Sachverhalt, den Sie mir geschildert haben, stellt leider tatsächlich einen strafbaren Betrug dar.

Als Beschuldigte/r in einem Strafverfahren haben weder Sie noch Ihre Mutter die Pflicht auszusagen. Sie beide sollten daher die Aussage zunächst verweigern. Meine Empfehlung: Beauftragen Sie und Ihre Mutter einen mit dem Strafrecht vertrauten Rechtsanwalt mit Ihrer Verteidigung im Strafverfahren. Nur ein Rechtsanwalt hat die Möglichkeit, Sie bestmöglich zu verteidigen und ggf. durch eine entsprechende Verteidigungsstrategie zu bewirken, dass das Verfahren eingestellt wird. Sie selbst bzw. Ihre Mutter sollten sich lediglich durch den Strafverteidiger, auf keinen Fall jedoch selbst zur Sache einlassen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke ***** ***** Sie, dass die Chancen eher schlechte stehen wenn ich schildere, dass es sich um ein Versehen gehandelt hat?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hier müsste ja die Gegenseite beweisen, dass es gewollt war, oder?

Sie haben im Strafverfahren als Beschuldigter das Recht zu lügen. Ob das im Einzelfall angebracht ist, sollten Sie mit Ihrem Strafverteidiger besprechen, nachdem Sie eine Verteidigungsstrategie ausgearbeitet haben.

Wenn die Zurücksendung des Gerätes ein Versehen war, so wäre es jedenfalls kein Betrug und Sie wären straffrei.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Können Sie mir sagen, ob der Kläger die Anzeige zurück nehmen? Wäre das dann ohne folgen?

Das geht leider nicht. Eine Anzeige kann man nicht zurücknehmen. Nach einmaliger Anzeige sind die Behörden verpflichtet zu ermitteln.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Welche rechtlichen Folgen hätte der Fall bezüglich des Strafmaßes?

Das Gesetz sieht Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahre vor.

Bei einer erstmaligen Tat hätten Sie eine Geldstrafe im geringen bis mittleren Bereich zu befürchten - schätzungsweise 30-50 Tagessätze. Bei Vorstrafen kann die Strafe höher ausfallen. Eine verbindliche Vorhersage ist aufgrund der richterlichen Unabhängigkeit nicht möglich.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sind Sie sicher, dass eine Strafanzeige nicht zurück gezogen werden kann? Dies habe ich dazu gelesen:
„Einen Strafantrag kann man gemäß § 77d StGB zurücknehmen. Gemäß § 263 Abs.4 StGB wird ein Betrug „ geringwertiger Sachen“ nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.“

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sie erwähnen ganz richtig, dass man einen Strafantrag zurücknehmen kann. Eine Strafanzeige lässt sich jedoch nicht zurücknehmen. Denn wenn Behörden einmal von einer Straftat wissen, kann man ihnen dieses Wissen nicht mehr nehmen und sie sind verpflichtet, der Tat nachzugehen.

Dies gilt nicht bei Antragsdelikten. In Ihrem Fall liegt jedoch kein Antragsdelikt vor. Denn geringwertige Sachen sind solche mit einem Wert von ca. bis zu 50 Euro. Daher handelt es sich hier um ein sogenanntes Offizialdelikt, das die Behörden verfolgen müssen, wenn sie einmal davon wissen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Fragen offen geblieben?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Können Sie mir bitte noch sagen, wie hoch die Anwaltskosten hier in etwas ausfallen können? Das iPhone hat 470 Euro gekostet.

Es gibt im Strafrecht keine verbindlichen Gebührensätze, sondern nur Rahmengebühren. Erfahrungsgemäß werden Sie mit Anwaltskosten von ca. 400-600 Euro rechnen müssen. Dies kommt aber auf den Verteidiger an - sie sollten dies vor Beauftragung des Verteidigers mit diesem absprechen.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Okay vielen Dank

Gern. Geben Sie jetzt bitte die Bewertung an. Klicken Sie hierzu einfach auf die Bewertungssterne. Vielen Dank!

Leider haben Sie keine Bewertung abgegeben. Gibt es technische Probleme bei der Bewertungsabgabe? Dann schreiben Sie mir bitte, mit wie vielen Sternen Sie meine Beratung bewerten!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Können Sie mich in dem Fall vertreten oder einen Kollegen empfehlen?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Können Sie abschließend noch sagen ob meine Mutter zur Vorladung gehen sollte und dort die Aussage verweigern oder den Termin erstmal verstreichen lassen?

Auf JustAnswer kann ich Ihnen leider nur eine Erstberatung leisten. Sie müssten sich bitte selbst vor Ort einen Anwalt suchen - ich kann Ihnen leider keien Empfehlung aussprechen.

Wie bereits gesagt, sollten weder Sie noch Ihre Mutter eine Aussage tätigen. Der Vorladung müssen Sie keine Folge leisten und sollten dies auch nicht.

Bitte geben Sie nun eine Bewertung (3-5 Sterne) ab!

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.