So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30062
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich bin seit 10 Jahren geschieden und habe eine 15

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin seit 10 Jahren geschieden und habe eine 15 jährige Tochter. Diese hat sich vor 2 Jahren mit ihrem Vater verkracht und verweigert seitdem jeglichen Kontakt. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht. Nun läuft gegen meine Tochter eine Anzeige bei der Polizei wegen eines Eigentumdeliktes. Der Vater hat davon Wind bekommen und möchte detailliert Auskunft haben. Meine Tochter möchte das nicht. Bin ich zur Auskunft gegen den Willen des Teenagers verpflichtet?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich denke nicht...

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie unter den mitgeteilten Umständen zum Sachverhalt zur Auskunft verpflichtet sind, da gemeinsames Sorgerecht besteht.

In diesem Fall aber hat der Kindsvater einen (rechtlich durchsetzbaren) Anspruch auf sämtliche Informationen und Auskünfte, die von einiger Erheblichkeit sind und die das Kind betreffen.

Diese Vorausstzungen sind in Anbetracht eines gegen Ihre Tochter anhängigen Ermittlungsverfahrens leider erfüllt.

Ihre Auskunftspflicht gilt im Übrigen leider auch dann, wenn Ihre Tochter nicht wünscht, dass der Vater von dem Vorkommnis Kenntnis erlangt!

Ich bedaure sehr, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Verstehe ich das richtig, dass ich Auskunft über "wichtige Belange" auch gegen den Willen meiner Tochter geben muß? Wie schaut das mit "weniger wichtigen Belange" aus? Bspw. Stundenpläne etc. Der Vater versucht so viel wie möglich an Informationen über die Tochter zu erlangen und meine Tochter möchte halt so gar nichts mehr mit ihm zu tun haben und mauert dementsprechend.

Ja, das haben Sie richtig verstanden: Sie müssen unter solchen Umständen die Auskünfte auch gegen den Willen Ihrer Tochter dem Vater übermitteln.

Weniger wesentliche Vorgänge und Angelegenheiten (wie etwa Stundenpläne) müssen Sie ihm hingegen nicht mitteilen.

Klicken Sie dann bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.