So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12169
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Nach Unfall weigert sich die gegnerische Versicherung zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Nach Unfall weigert sich die gegnerische Versicherung zu zahlen und wirft einen gewollten Unfall vor
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: baden württenberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: meine Schwägerin hat von der Firma hertz einen Leihwagen gehabt wegen einem Umzug (grosser Transporter), da sie aber mit dem wagen nicht besonders gut klar gekommen ist und beim einparken wegen ihrer Schwangerschaft schmerzen hatte ist sie rückwärts in mein Auto reingefahren und mein Auto in ihr privates welches direkt hinter meinem stand, da wir an dem tag beide unsere Autos angeparkt hatten und mit dem gemieteten Transporter den umzug gemacht haben

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Es müssten berechtigte Hinweise vorliegen, um mit solch einer Behauptung durchzudringen.

Denn prinzipiell besteht seitens der Versicherung einmal eine Deckungspflicht. D. h. sie muss für den Schaden aufkommen.

Wenn diese nun Ihnen unterstellt, dass Sie in betrügerischer Absicht einen Unfall gestellt haben, ist das eine schwere Anschuldigung.

Stellen Sie ggü. der Versicherung den Sachverhalt aus Ihrer Sicht schriftlich dar.

Weißen Sie die absurden Anschuldigungen weit von sich.

Fordern Sie unter Fristsetzung zur Zahlung auf und verlangen Sie die Rücknahme der falschen Behauptung. Ansonsten können Sie mit weiteren rechtlichen Schritten drohen.

Um eine Zahlung bei der Versicherung zu erwirken, können Sie sich an den Versicherungsombudsmann wenden.

https://www.versicherungsombudsmann.de/

Dieser kann auf die Versicherung einwirken.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
die gegnerische Versicherung ist die Versicherung von der Firma hertz autovermietung, habe zwar eine Anwältin eingeschaltet, die mit dem Ombudsmann und klage gedroht hat. aber die letzte antwort war von dem Prokuristen das sie dabei bleiben werden und sich dann ggf vor gericht verteidigen werden.
da ich keine rechtschutzversicherung habe traue ich mich nicht eine klage einzureichen, da die Anwältin mein, dass der schaden meiner Schwägerin sicher nicht gedeckt wird, da sie die Mieterin des Transporters war und somit einen eigenschaden hatte, müsste ich alleine klagen und weitere kosten die ich zu dem habe bereits Mietwagen, Anwalt,gutachter….die Anwältin meint die Chancen stehen 50/50 da es dann die Entscheidung des Richters sein wird. liegt sie richtig?rentiert sich es eine klage einzureichen?müsste falls die Haftpflichtversicherung der gegnerischen seite nicht bezahlt meine Vollkasko Versicherung zahlen?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),leider habe ich Sie telefonisch nicht erreicht.In der Tat wäre sodann als nächstes Mittel nur noch eine Klage gegeben.Das Risiko erachte ich eher 60:40. Denn wenn es keine Hinweise auf einen vorsätzlichen Unfall gibt, kann die Versicherung dies nicht einfach unterstellen.Wenn Sie Vollkasko versichert sind, müsste Ihre Versicherung Ihren Schaden übernehmen.Melden Sie daher vorsorglich den Schaden und bitten Sie um Übernahme.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
es gibt keinen ansatz, die versicherung nennt auch hierfür keinen grund. müssten sie nicht zumindest einen grund dafür nenne
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ist es mit dem eigenschaden tatsächlich so?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
wäre es sinnvoll aus kostengründen erstmals eine anzeige wegen unterstellung zu erstatten

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ohne Nachweis wird sich die Versicherung schwer tun.

Eine Strafanzeige wäre möglich.

Die Behörden würden dann ermitteln und prüfen, ob ein vorsätzlicher Unfall gestellt wurde.

Verneinen die Behörden dies, könnte dies für die Versicherung richtungsweisend sein.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Was heısst ohne nachweıs....
Müssten dıe mir zumındest nıcht eıne erklarung abgeben.
Kann ıch dıe strafanzeıge auch ohne anwalt machen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, Sie können eine Anzeige auch ohne Anwalt machen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
eine letzte frage: meine Schwägerin war ja wie erwähnt die Mieterin von dem Transporter von Hertz, hat ja somit den Schaden an meinem Auto und an ihrem eigenen Wagen. Ist die Aussage des Eigenschadens korrekt. Bei ihr kam die Ablehnung, da die Hertz meinte dies sei ein Eigenschaden. Da sie aber eine Rechtschutzversicherung hat, was ich nicht habe, und sie ja sozusagen wenn Hertz nicht eintritt die Verursacherin des Unfalles wäre, hätte es einen Sinn das sie die Klage einreicht, für ihren Schaden was ja als Eigenschaden deklariert wird und wegen meinem Schaden da sie mir gegenüber ja in Haftung steht.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
da ich gestern auf den button anrufen gekommen bin aber den anruf verpasst habe und dies bereits bei mir auch abgebucht ist würde ich gerne das in Anspruch nehmen wollen.
wann würde es ihnen zeitlich passen?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),würde Ihnen ein Telefonat heute Abend zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr passen?Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sehr gut vıelen dank

Gerne.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für das freundliche Telefonat.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-