So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31605
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich bin bei meinem Mann im Ehegattenarbeitsverhältnis

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich bin bei meinem Mann im Ehegattenarbeitsverhältnis angestellt und bekomme aus Steuergründen nur einen geringen Lohn, sodass ich versichert bin etc.. Um einen Rentenausgleich zu schaffen, hat er als Versicherungsnehmer für meine Person als Versicherter eine Rentenversicherung abgeschlossen. Diese ist jetzt fällig, er ist aber der Meinung, als Versicherungsnehmer die Auszahlung anderweitig einsetzen zu können. Die Rentenversicherung wurde nicht als vermögenswirksame Leistung im Arbeitsvertrag festgehalten. Er ist Versicherungsnehmer, ich die versicherte Person.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Thüringen, habe ich einen Anspruch auf die private Rente. Ich bekommen letztlich nur die Mindestrente.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich möchte im Alter abgesichert sein. Was habe ich für Rechte?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich kann der Versicherungsnehmer über die Auszahlung der Versicherung verfügen.

Eine Einschränkung ergibt sich natürlich aus der Abrede die zwischen Ihnen und Ihrem Mann getroffen wurde. Diese Abrede muss nicht unbedingt schriftlich erfolgt sein. Auch eine mündliche Abrede ist durchaus bindend.

Wenn Sie also bei Beginn des Arbeitsverhältnisses vereinbart haben, dass diese zusätzliche Rentenversicherungen Ihrer Altersvorsorge dienen soll, dann ist Ihr Mann daran gebunden und darf im Innenverhältnis nicht anderweitig über die Versicherungssumme verfügen.

Insoweit haben Sie sehr wohl gegenüber Ihrem Mann einen Anspruch auf diese private Rente.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Diese Abrede wurde später getroffen. Muss ich dies beweisen? Es wurde mit einem Versicherungs- und Unternehmensberater abgeschlossen, der heute dort nicht mehr arbeitet. Für den Fall, dass er meint uneingeschränkt über die Rente verfügen zu können, habe ich später Anspruch auf einen Ausgleich meines Einkommens? Mein Mann ist 10 Jahre älter als ich und wird in 4-5 Jahren mit der Arbeit aufhören. Ich bin dann 60 und sicher arbeitslos. Welche Ansprüche habe ich dann?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für das freundliche Gespräch!