So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwältin ...
Rechtsanwältin Pesla
Rechtsanwältin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 579
Erfahrung:  Zivilrecht / Vertragsrecht / Abmahnrecht / Onlinerecht / Urheberrecht /
77079807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwältin Pesla ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Pesla, gilt das auch als Diebstahl, wenn

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Pesla, gilt das auch als Diebstahl, wenn er immerwieder betont hat den Schmuck zu teilen?

Sehr geehrte Fragestellerin, Sehr geehrter Fragesteller,

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Ich komme gleich wieder auf Ihre Frage zurück.

Leider Ja, weil, er wollte ja auch den ERlös mit Ihnen teilen, unhjd er wollte darum nicht, dass Sie den Schmuck alleine veräußern. Aber, zunächst sollte man da als Angeschuldigter keine Angaben machen, einen Anwalt mit der Akteneinsicht betrauen (Kostet nicht so gar viel) und dann überlegen, wie die Beweissituation sich darstellt und ob bzw. welche Stellungnahgme der Anwalt dann für Sie abgibt. Jeder Angeschuldigte, Beschuldigte oder Angeklagte hat das Recht zu Schweigen (Bezeichung je nach Verfahrensstand).

Rechtsanwältin Pesla und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Er hat ein Türvideo, worauf man sieht, das ich das Gebäude mit Taschen verlassen habe. Ich habe aber schon eingeräumt, den Schmuck mitgenommen zu haben und habe ihm die Hälfte des Erlöses gegeben.