So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12169
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich habe einem Freund via Überweisungen Geld geliehen. Er

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einem Freund via Überweisungen Geld geliehen. Er hat mich via Whats App gefragt und auch wiederholt die Rückzahlung zugesichert. Da er im Sportbereich arbeitet und dort keine reglmäßigen Zahlungen wie er schreibt erfolgten, ging es immer weiter. Zuerst hat er den Strom abgeschaltet bekommen, dann Auto usw.. Am vergangen Donnerstag sollte ich das Geld nun erhalten, dann Freitag und das wars.
Was kann ich tun. Zahlungen die ich über die Bank versucht habe, zurück zu holen wurden von ihm abgelehnt. Ist dann nicht sogar der Tatbestand des Betrugs

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Es kann der Straftatbestand des Betrugs erfüllt sein, wenn bei Anfrage der Geldleihe der Vorsatz bestand, die Zahlungen nicht zurückzubezahlen.

Hierüber wäre § 263 StGB erfüllt.

In diesem Fall kann eine Strafanzeige bei der örtlichen Polizeibehörde erfolgen. Dies kann mündlich geschehen.

Weiter wäre die Zahlung ggü. dem Freund nachweisbar und unter Fristsetzung einzufordern (10 Tage Zahlungsfrist).

Reagiert dieser nicht, können Sie einen Anwalt hinzuziehen, welcher die Forderung beitreibt.

Die Rechnung für den Anwalt ist der Gegenseite in Rechnung zu stellen (§ 286 BGB).
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich bin mir gerade noch unschlüssig ob ich den Whats-App Kontakt sperren kann bzw. ich habe den gesamten Chatverlauf gespeichert.
Wenn ich den Bekannten nun via Einwurfschreiben auffordere den Betrag binnen 10 Tagen zurück zu zahlen,
kann ich danach Mahnbescheid beantragen ? oder soll ich das gleich tun ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ja, Sie können nach Fristablauf einen Mahnbescheid beantragen.

Ich rate hier die beschriebene Fristsetzung an.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Das heißt ich schicke ihm eine Zahlungsaufforderung per Post und setzte darin eine Frist binnen 10 Tagen und wenn diese erlischt schicke ich den Mahnbescheid ?
Mit dem Mahnbescheid hat er aber doch auch wieder 14 Tage Zeit ?
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Alles klar..ich habe ihm heute eine Zahlungsaufforderung via Einwurfschreiben zugeschickt. Leider sagte mir die zuständige Dame in der Post, trotz dass der Postbote die Zustellung garantiert, könne er den Erhalt bestreiten.
Ich war auch bei der zuständigen Polizei und der Polizist hat mir schon zu verstehen gegeben, dass ich äußerst dumm war. Ja das weiße ich selbst, dvon bekomm ich aber mein Geld nicht zrück