So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31565
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir wollen ein Haus mieten .Vermieterin ist nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir wollen ein Haus mieten .Vermieterin ist nicht Eigentümerin ,hat wohnrecht auf Lebenszeit und darf vermieten. Nun ist die Dame schon 90 jahre alt und wohnt im Senioren heim. Im Todesfall würde die Stieftochter das Eigentum erben. FRAGE: Wie Können wir uns absichern , wenn es dazu kommt ,das die stieftochter erbt und uns kündigt etc.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Es geht darum was in den Mietvertrag rein muss . Wenn wir in das Haus investieren und renovieren ,das wir nicht nach 3 jahren wieder raus müssen

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn die Vermieterin stirbt, dann tritt die Erbin in den Mietvertrag ein.

In der Praxis hat dies zur Folge, dass die Erbin an den Mietvertrag weiter gebunden ist und Ihnen allenfalls ordentlich wegen Eigenbedarf oder Hinderung der angemessenen wirtschaftlichen Verwertung kündigen kann.

Diese Gefahr können Sie aber sehr leicht in den Griff bekommen indem Sie im Mietvertrag einfach das Recht der Vermieterin den Vertrag ordentlich wegen Eigenbedarf oder Hinderung der angemessenen wirtschaftlichen Verwertung ausschließen.

An diesen Ausschluss ist dann auch die Erbin gebunden, die Ihnen dann den Vertrag nicht ordentlich kündigen kann.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank

Gerne!

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.