So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2000
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

95jähriger verwitweter Bruder liegt nach einem Schlaganfall

Diese Antwort wurde bewertet:

95jähriger verwitweter Bruder liegt nach einem Schlaganfall aktuell im Krankenhaus. Ärztliche Prognose ist, dass der auf Grund seiner Sprach- und Verwirrtheits- und Orientierungsprobleme mit hoher Sicherheit ein Pflegefall bleibt. Der ortsansässige volljährige Stief-Neffe hat sich in der Vergangenheit bis heute regelmäßig um in gekümmert. Selbst bei Bankgeschäften, wo er auch bekannt ist. Eine absolut zuverlässige Vertrauensperson.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Fortsetzung: Die entfernt wohnende Schwester und deren Sohn wollen verhindern, dass die vorbezeichnete Vertrauensperson (VP) sich nicht um die Wohnverhältnisse (mittelmäßig verschmutzt) ihres Bruders kümmern solle, weil die VP keine "Vollmacht" habe. Sie will in 5 Tagen einen Reinigungsdienst engagieren und auch alle Schränke usw. durchsuchen/einbeziehen. De facto hat die VP nachweislich seit mehreren Jahren nahezu alleine Bereiche und Hilfen allein verantwortlich abgewickelt. Kommt die Schwester damit durch? Wie verhindern? Es scheint die Sicherung evtl. Vermögensgegenstände oder Bargeld mitzuspielen. Der 95jährige verwitwete Bruder hat Bar- und Sparvermögen vermutlich im Hause versteckt. Schwester ist im gemeinschaftlichen Testament des Bruder (plus Ehefrau) nicht, und ihr Sohn nur als Schlusserbe betreffend Barvermögen bestimmt worden.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein, sofern der Anwalt keine Frage zum Sachverhalt hat.

Sehr geehrter Fragesteller,

solange hier keine Betreuung angeordnet und ein Betreuer für einen bestimmten Bereicht, wie etwa Vermögenssorge, bestimmt wurde, haben Schwester und Sohn keine weiterreichenden rechtlichen Befugnisse als der Stiefneffe, weil diese beiden eben auf keine Vollmacht haben. Wenn der Stiefneffe die weitere Sorge faktisch bewerkstelligt, müssen sich die anderen beiden damit abfinden, solange von keiner Seite die Anordnung einer Betreuung rechtlich angestossen wird. Die Schwester hat mangels Vollmacht auch nicht die Befugnis, Dienstleister in das Haus/die Wohnung zu lassen, damit dort etwas erledigt würde. Dem Stiefneffen dürfte aufgrund der persönlichen Nähe zu empfehlen sein, den Vorgang dem Betreuungsgericht anzubringen und die Besetellung einer Betreuung anzuregen. Er selbst kann sich als Betreuuer vorschlagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

und um es zu Ergänzen: Solange der Stiefneffe Schlüsselgewalt hat, sollte er keinen Reinigungsdienst oder andere Dritte in die Wohnung lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Wenn die Schwester einen Schlüssel haben sollte, kann oder sollte der Stiefneffe wegen morgiger Abwesenheit für 10 Tage - sich durch uns vertreten lassen (mit welcher Vollmacht?)

In dem Fall sollten Sie sich den Schlüssel geben lassen und den Zugang verweigern. Sie können sich eine Vollmacht geben lassen. Da der Stiefneffe selbst aber - noch - keine Vollmacht hat, wäre diese von keinem rechtlichen Gewicht. Ggf. sich der Stiefneffe noch bevollmächtigen lassen. Da hier im Moment aber niemand die stärkeren Rechte hat, sollte faktisch der Nachlass einfach dadurch gesichert werden, dass Dritten der Zugang verweigert wird, bis die Rechtslage geklärt ist.

Haben Sie noch Fragen?

Wenn Ihre Frage beantwortet ist, würden ich mich über eine Bewertung freuen. Vielen Dank.

Andreas Scholz und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.