So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30086
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo... Scheidung steht ins Haus. Ich war lange angestellt,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo... Scheidung steht ins Haus. Ich war lange angestellt, nach Geburt des einzigen Kindes nur noch Teilzeitbeschäftigt. Jetzt bin ich durch MS frühberented und habe zum Glück noch eine Zahlung einer AUV. Mein Mann, hat kaum Rentenansprüche, weil Selbstständig. Er wirdnach Auftragslage bezahlt.. Ist es wahrscheinlich, daß ich für ihn zahlen muss?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden Württemberg,
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: die Scheidung geht von ihm aus, er hat auch eine neue Beziehung.... wichtig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich wird im Rahmen des vorzunehmenden Versorgungsausgleiches eine Halbteilung der während der Ehedauer erworbenen Rentenanwartschaften vorgenommen (§ 1 VersAusglG).

Von diesem Grundsatz macht § 27 VersAusglG nur dann eine Ausnahme, wenn die vorzunehmende Habteilung grob unbillig wäre:

https://www.gesetze-im-internet.de/versausglg/__27.html

Eine solche grobe Unbilligkeit wird dann angenommen, wenn dem ausgleichsberechtigten Ehepartner (=hier Ihrem Ehemann) eine so schwere Verfehlung während der Ehe (etwa körperliche Tätlichkeiten oder Bedrohungen) zur Last, dass ein Versorgungsausgleich sittlich nicht gerechtfertigt erscheint.

Liegen aber solche besonderen Härtegründe nicht vor, so ist der Versorgungsausgleich von Amts wegen und kraft Gesetzes vorzunehmen (sofern die Ehegatten diesen nicht ausgeschlossen haben).

Ich bedaure, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Und umgekehrt... erhalte ich auch für die Zeit, in der ich nur TZ gearbeitet habe, weil er arbeiten wollte einen Ausgleich von ihm? Und wenn er gar nicht Rentenpflichtig gearbeitet hat, sondern als Freiberufler?
Wie wird die Unterhaltszahlung für den Sohn berechnet, der wahrscheinlich bei mir leben wird, und nur Besuchstage beim Vater ist!?
Danke

Wenn er selbständig tätig war, und wenn er deshalb keine Rentenanwartschaften gebildet und aufgebaut hat, können Sie leider für diese Zeit im Rahmen des Versorgungsausgleichs nichts beanspruchen.

Der Kindesunterhalt hängt von der Höhe der Einkünfte und dem Alter des Kindes ab. Sie können die Unterhaltshöhe der Düsseldorfer Tabelle entnehmen:

https://www.unterhalt.net/duesseldorfer-tabelle.html

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Danke!!

Gern.