So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2000
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Ich bin Teilnehmer eine Weiterbildungsmaßnahme. Nun wurde

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Teilnehmer eine Weiterbildungsmaßnahme. Nun wurde zwei Tage vor unserem letzen Block dieser abgesagt , verschoben auf ein Datum , wo wir in dem Umfang nicht können und kurzfristig die prüfungsregulrien verändert. Es werden Berichte gefordert , die in Gruppenarbeit wöchentlich zu erstellen seien, als prüfungsrelevant deklariert ohne dass dieses vorher angesagt wurde, es auch in den prüfungsregularien des Institutes nicht steht.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Sorry..
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: wie sehen die Rechte von Kursteilnehmern aus . Danke für eine rückmeldung

Sehr geehrter Fragesteller,

die Bedingungen der Fortbildungsmaßnahme ergeben sich aus den Teilnahmebedingungen. Diese ergeben sich aus dem Vertrag über die Weiterbildungsmaßnahme. Ist Ihnen so etwas bei Anmeldung ausgehändigt worden?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Bursche AGBs und prüfungsregularien , dort steht das so nicht - und zusätzlich kurzfristige Verschiebungen durch das Institut sind meines Erachtens darin nicht geregelt . Gibt es eine andere Möglichkeit Dateien anzufügen , ich kann das hier nicht anhängen ?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nur die AGBs und regularien

Sehr geehrter Fragesteller,

die Rechte der Teilnehmer stehen unter Punkt 7.

Punkt 7 gewährt ein Rücktrittsrecht bei erheblichen Änderungen. Hierauf könnten Sie sich berufen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Haben Sie die AGBs gelesen ? Ich finde das unter Punkt 7 nicht ?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Wo haben Sie das gelesen ? In meinen AGBs steht das nicht

Ich las dies bei www.bursche.de/agb/. Ist das nicht der Anbieter?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Neun das war ein Schreibfehler - in der zweiten Nachricht hatte ich die erste Zeile korrigiert. Auf der Website des Anbieters sind keine AGBs zu finden , ich habe diese als pdf , kann das hier aber nicht abhängen ? Wie sende ich es Ihnen ?

Ich hatte schon öfter Anhänge bekommen. Das müsste eigentlich funktionieren. Ggf. kontaktieren Sie den Support, es sollte aber ein Funktion zum Anhängen geben. Wer ist denn der Anbieter?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Yoga way Coaching Ausbildung

Gut, auf der Internetseite finde ich nichts. Schauen Sie einmal, dass Sie die AGB hochladen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
anbei die AGBs

Sehr geehrter Fragesteller,

was die neuen Prüfungsumstände angeht, können diese, soweit sie von den AGB abweichen, nicht zur Voraussetzung der Ausgabe des Zertifikats gemacht werden. Soweit die AGB bei Anmeldung als andere Abschlussvoraussetzungen vorsehen als die Änderungen, die Sie ansprechen, gelten die Vorgaben aus den seinerzeitigen AGB.

Die Voraussetzungen zeitlicher Verschiebungen während des Ausbildung sind nicht geregelt.

In §2 Abs. 2 sind die Folgen der Verschiebung eines Kurses wg. zu geringer Teilnehmerzahl geregelt. In dem Fall ist der Interessent nicht mehr an den Vertragsschluss gebunden und kann bereits gezahltes Entgelt zurückverlangen.

Dieses Ergebnis dürfte auf Verschiebungen innerhalb des begonnen Kurses jedoch nicht ohne Weiteres übertragbar sein. Da der Bereich nicht geregelt ist, wäre hier die Frage wie man sich am schnellsten einig wird. Da es sich hier wohl um die letzte Kurzeinheit handelt, sollten Sie sich in Kreise der Teilnehmer absprechen und gemeinsam auf den Anbieter zugehen. Ein Argument wäre in der Tat, das §2 Abs. 2 Kostenersatz vorsieht. Das ist zwar wie gesagt nicht ohne Weiteres zu übertragen, im Zweifel hätte aber ein Gericht im Falle eines Rechtsstreit durchaus auch diesen Punkt zu beleuchten, um die Frage zu beantworten, ob der Teilnehmer auch bei Verschiebungen innerhalb der laufenden Einheit ein Recht zum Rücktritt hat. Jedenfalls aber sollten Sie vorher den Anbieter darauf aufmerksam machen und unter der Begründung, dass der neue Termin einigen oder vielen Teilnehmern nicht passt und auch nicht vereinbart gewesen ist, die Absprache eines neuen Termins unter Fristsetzung verlangen. Das macht schon einmal Druck. Ebenso sollten Sie mit den Abweichungen bei den Prüfungsvoraussetzungen verfahren.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Danke ***** ***** schönen Sonntag noch

Bitte sehr, wenn alles soweit beantwortet ist, würde ich mich über eine Bewertung freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Gern
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Wo finde ich das Portal ?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Zum bewerten

Augenblick, jetzt sollte es funktionieren.

Andreas Scholz und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.