So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 625
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Was kostet das? Bayern, Erstmal nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Was kostet das?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Erstmal nicht
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich habe die falsche Kontonummer genannt. habe ich etwas zu erwarten soll ich einen Widerruf schreiben bzw. mailen???? Die Gespräche per Telefon wurden angeblich aufgezeichnet kann das verwendet werden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Die schriftliche Beratung ist im bereits an JustAnswer gezahlten Preis enthalten.

Bitte schildern Sie mir Ihr vollständiges Anliegen und formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.

Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Sehr geehrter Herr Ayazi, die im beiliegenden JPG genannte Firma hat mich telefonisch kontaktiert und meinte ich hätte vor geraumer Zeit einen kostenlosen Lottovertrag abgeschlosssen, der ab Oktober kostenpflichtig ist. ich habe gesagt dass ich mich an den Vorgang nicht erinnern kann. ER wusste meine Adresse Geburtsdatum usw. Ich habe mehrfach zu verstehen gegeben das ich nicht weiss von er spricht und ihm eine falsche Kontonummer gegeben und dann geblockt. Soll ich auf den Brief einen Widerruf verfassen oder Garnichts tun?????

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sofern Sie definitiv mit diesem Unternehmen keinen Vertrag abgeschlossen haben, haben Sie auch keine Zahlungspflicht.

Sie solllten jedoch rein vorsorglich den Vertrag widerrufen. Sie haben nach bei telefonisch abgeschlossenen Verträgen ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Sie sollten dieses rein vorsorglich ausüben. So gehen Sie sicher, dass Sie - wenn Sie versehentlich einen Vertrag eingegangen sein sollten - jedenfalls an diesen nicht mehr gebunden sind.

Den Widerruf sollten Sie aus Nachweisgründen schriftlich mit Zugangsnachweis erklären, zB per Fax oder Einschreiben. Wenn das Unternehmen danach noch Forderungen gegen Sie stellt, können Sie diese zurückweisen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Fragen offen geblieben? Gerne können wir diese auch telefonisch besprechen, sofern Sie wünschen.

Falls Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich Sie um Abgabe einer Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
In dem Brief bitte jpg beachten steht unter Widerrufsbelehrung per Brief, Fax oder Mail Faxnummer ist keine angegeben!!!! Dann muss die Mail doch rechtsgültig sein?

Ja, ein Widerruf per E-Mail ist ebenso rechtsgültig. Sie können jedoch den Zugang einer E-Mail in der Regel nicht beweisen. Deswegen ist es empfehlenswert, den Widerruf per Einschreiben oder Fax zu erklären. Denn so erhalten Sie einen Sendebericht bzw. Einschreibebeleg als Zugangsnachweis.

Falls Ihre Fragen beantwortet sind, bitte ich Sie um Abgabe einer Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.