So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30012
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo ich besitze 5 beagle, Gerade hat es an der Tür

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich besitze 5 beagle
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Gerade hat es an der Tür geklingelt . In dem halb offenen Hoftor stand eine Frau welche behauptete das meine 4 auf der Straße gewesen seien . 2 hätte sie wohl fast angefahren . Ich bat sie den Hof nicht zu betreten und das Tor zu schließen. Sie stand weiterhin i dem halb geöffneten Hoftor. Ich ging so schnell ich konnte hin , bat sie nochmals darum . Sie kam der Aufforderung nicht nach . Da drückte ich das Hoftor zu und schob sie dadurch aus dem Hof heraus . Nun behauptete sie einer einer meiner Beagle hätte sie angefallen. Ich bedankte mich ersteinmal das sie sich um meine Hunde gekümmert hätte . Sie sind 13 13 12 4 und 1 Jahr alt . Danach forderte ich sie unter Zeugen ca 6x auf mir die Bissstelle zu zeigen . Dies tat sie nicht . Hose und sonstige Arbeitskleidung waren unversehrt . Sie meinte nur sie könne mich auch anzeigen weil ich so unfreundlich wäre . Das stimmte nicht . Ich hatte mich zwischenzeitlich 3 mal bei ihr bedankt . Was kann nun auf mich zukommen ? Es gab in 13 Jahren noch nie einen Beißvorfall bei meinen 5 . Vielen Dank ***** *****üße Dominique Englert Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Siehe obenCustomer: Chat is completed

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den mitgeteilten Sachverhaltsumständen drohen Ihnen keinerlei rechtliche Konsequenzen.

Abweichendes würde nur dann gelten, wenn einer Ihrer Hunde die Person tatsächlich gebissen hätte - in diesem Fall wären Sie gemäß § 833 Satz 1 BGB schadensersatzpflichtig.

Diese Voraussetzungen liegen unter Zugrundelegung Ihrer Angaben aber überaupt nicht vor, denn für das Vorliegen der angeblichen Bissverletzung ist die Person in der vollen Beweispflicht.

Die bloße und völlig unbelegte Behauptung, sie sei gebissen worden, stellt nichts weiter als eine Unterstellung ohne jeglichen Beweiswert dar.

Sie haben daher rechtlich auch nichts zu befürchten!

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Gern können wir telefonieren.

Geben Sie hierzu in Ihrem Kundenbereich Ihre Telefonnummer manuell ein, und speichern Sie diese dann ab.

Das System des Portals wird uns dann automatisch verbinden.

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
0160 96564792

Sie müssen Ihre vollständige Telefonnummer (mit internationaler Vorwahl 0049) in Ihrem Kundenbereich eintippen und abspeichern, denn nur dann kann das System uns verbinden. Es reicht nicht aus, wenn Sie mir die Nummer hier im Chat senden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie müssen bitte Ihre Rufnummer in Ihrem Kundenbereich von Hand eintippen und dann abspeichern, ansonsten kann das System von JustAnswer uns telefonisch nicht verbinden!