So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3293
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau und ich hatten

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Frau und ich hatten einen offene Posten bei der Advanzia Bank
aus einem Kredit. Das ganze ging zu Tesch Inkasso mit denen wir eine
Ratenzahlungsvereinbarung trafen. Im Juni waren noch insgesamt
1500 Euro offen, so dass wir mit Rücksprache und Bestätigung durch
Tesch Inkasso einen Vergleich schlossen. Ratenerhöhung auf 100 Euro,
somit 5 Raten a 100 Euro und eine Abschlussrate von 500 Euro. Die
restliche Forderung von 500 Euro würde uns dann als Vergleich erlassen.
Die Raten wurden immer pünktlich bezahlt, es gab nie Probleme.Nun bekamen wir am Anfang der Woche Post von der Axactor Germany
GmbH, ein neue Inkassounternehmen, die die Forderung von der Advanzia
Bank gekauf habe. Die Forderung würde sich auf 1162 Euro belaufen
und man wäre zur Ratenzahlung bereit.Nachdem meine Frau dort angerufen hat heisst es man könne uns diesen
Vergleich den wir mit Tesch Inkasso geschlossen haben so nicht bestätigen,
aber wir könnten das alles ja in Raten bezahlen.Ist das alles rechtens ? Wir kommen uns da nämlich ein wenig veräppelt vor.
Wir sollen auch eine neue Selbstauskunft ausfüllen sowie Einkommensbescheide
vorlegen obwohl das alles schon gelaufen ist und wir uns so lange von dem
hohen Kredit runterbezahlt haben.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Sie werden den mit Tesch Inkasso geschlossenen schriftlichen Vergleich der Axactor vorlegen müssen.

Wenn Sei den nicht haben, können Sie noch versuchen, von Tesch eine Abschrift zu bekommen.

Ansonsten werden Sie kaum eine Chance haben, den Vergleich mit dem Erlass Erlass begleichen und die Restforderung samt Zinsen begleichen müssen. Natürlich lohnt es sich in jedem Fall, noch einmal zu schauen, dass auch wirklich alle Zahlungen berücksichtigt sind und was da an Zinsen berechnet wurde. Eine genaues Forderungskonto wird man Ihnen also schon auf schriftliche Anfrage überlassen müssen, wenn man plötzlich jetzt irgend eine krumme Summe fordert.

Neue Einkommensbescheide ergeben natürlich erst Sinn, wenn eine neue Ratenvereinbarung geschlossen werden muss, weil Sie die alte Ratenvereinbarung nicht beweisen können.

Auch bei einem nur aus Kulanz in Aussicht gestellten Erlass ohne nachweisbaren Vertrag stehen Sie leider in der Regel dumm da.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen