So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 584
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich habe über Internet Anbieter für Photovoltaikanbieter

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe über Internet Anbieter für Photovoltaikanbieter gesucht. Ich habe
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bundesland Bayern. Ich habe 2 Konkrete Angebote erhalten und habe
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: auch einen Kundenauftrag unterschrieben, habe mich dann aber gegen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte schildern Sie mir Ihr vollständiges Anliegen und formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ich habe nun eine Rechnung über 2.497,-- Euro als Stornogebühr erhalten die ich nicht bezahlen will.
Im Internet haben alle Anbieter mit "unverbindlich und kostenlos" geworben. Wie ist die Rechtslage?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sofern Sie ein "unverbindliches und kostenloses" Angebot in Anspruch genommen haben, so besteht keine Rechtsgrundlage dafür, dass das Unternehmen Ihnen den genannten Geldbetrag in Rechnung stellt. In diesem Fall können Sie die Rechnung zurückweisen und die Forderungen des Unternehmens ignorieren.

Wenn Sie hingegen einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen und sich zur Zahlung des Betrages verpflichtet haben, so müssen Sie die Rechnung begleichen.

Wenn Sie Verbraucher sind, so haben Sie in letzterem Fall jedoch bei Internetgeschäften in aller Regel ein Widerrufsrecht, das Sie ausüben können. Infolgedessen würden Sie von der Zahlungspflicht wieder frei. Wenn Sie hierüber ordnungsgemäß belehrt wurden, so ist die Widerrufsfrist 14 Tage lang, andernfalls haben Sie 1 Jahr und 14 Tage, um den Vertrag zu widerrufen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.