So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31561
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend, Ich lebe gerade in Scheidung am 01.10 ist mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Ich lebe gerade in Scheidung am 01.10 ist mein Scheidungstermin wir haben keine Gütertrennung und zusammen Eigentum gekauft
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: ja Hamburg

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie gemeinsam Eigentum gekauft und gemeinsam Miteigentümer dieser Immobilie sind, dann müssen Sie diese Immobilie auseinandersetzen. Dies geschieht außerhalb des Scheidungsverfahrens.

Sowohl bei Verkauf als auch bei Übernahme durch einen Ehegatten gilt folgendes:

Zunächst ist der Verkehrswert zu bestimmen. Vom Verkaufspreis /Wert der Immobilie sind die noch vorhandenen Schulden abzuziehen. Dann die von den Ehegatten jeweils geleisteten Einlagen auf die Immobilie zurückzugewähren und zuletzt den dann noch verbleibenden Überschuss hälftig unter den beiden Ehepartnern zu berteilen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessel, danke für die schnelle Antwort. Dies verjährt auch nicht richtig?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein dieser Anspruch verjährt auch nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt