So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12120
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein Grundstück in Brandenburg. Der Nachbar

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe ein Grundstück in Brandenburg. Der Nachbar nutzt das Grundstück zum Weiden seiner Pferde und zum Abstellen landwirtschaftlicher Geräte ohne meine Zustimmung. Es gibt keine Vertrag. Der vorherige Pächter hatte es ihm unzulässigerweise ohne meine Zustimmung überlassen. Was kann ich tun? Mit freundlichem Gruß
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Habe ich richtig verstanden, dass Sie Eigentümer des Grundstücks sind und der vorherige Pächter dem Nachbarn gestattet hat, Gegenstände auf dem Grundstück abzustellen?

Das Pachtverhältnis mit dem vormaligen Pächter besteht nicht mehr?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe das Grundstück vor 3 Jahren erworben. Es war verpachtet an den Rechtsnachfolger einer LPG. Die hatte das Grundstück ohne Wissen von mir und ohne Wissen des Vorbesitzers an einen Mann überlassen, der angrenzend lebt und auf dem Grundstück seine Pferde weiden ließ und landwirtschaftliche Geräte abgestellt. Ich habe den Mann aufgefordert das Grundstück von den Maschinen zu räumen. Das tat er. dann fragte er, ob er seine Pferde am oberen Rand des Grundstücks weiter weiden lassen kann. Ich habe ihm gesagt, dass er das tun kann, bis ich entschieden habe, was mit dem Grundstück passieren soll. Er hat dann aber in meiner Aabwesenheit die Fahrzeuge wieder auf mein Grundstück gestellt. Nun beruft er sich darauf, dass er eine Überlassung hatte vom Rechtsnachfolger der LPG und räumt das Grundstück nicht. Wir wollen dort jetzt bauen. Ich kann auch keine Räumungsklage einreichen, denn der Mann hat ja keine Pachtvertrag. Er räumt aber einfach nicht. Er ist 80 und hat selbst daneben ein sehr großes Grundstück.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Wenn mit der LPG kein Pacht-/Vertragsverhältnis mehr besteht, kann auch kein Besitzrecht (mehr) zu Ihnen bestehen.

Dies zumal die benannte Person unentgeltlich, ohne Vertrag und ohne Ihr Einverständnis auf Ihrem Grundstück Gegenstände lagert.

Hierin liegt ein klarer Fall der Eigentumsbeeinträchtigung und Sie haben nach § 1004 BGB einen unmittelbaren Anspruch gegen die Gegenseite auf Unterlassen und Beseitigung, vgl. https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1004.html

Dieser Anspruch kann auch kurzfristig gerichtlich durchgesetzt werden. Hinzu können Sie eine Nutzungsentschädigung für die Zeit der Nutzung verlangen.

Zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche wäre die Hinzuziehung eines Anwalts anzuraten.

Wenn Sie die Gegenseite unter Fristsetzung von 10 Tagen per Einschreiben zur Räumung des Grundstücks auffordern und diese reagiert nicht, sind auch die Kosten des danach mandatierten Anwalts von der Gegenseite zu tragen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.