So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 348
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Mir wurde rückwirkend eine Erwerbsminderungsrente bewilligt

Diese Antwort wurde bewertet:

Mir wurde rückwirkend eine Erwerbsminderungsrente bewilligt und zwar rückwirkend für zwei Jahre. In der Zeit hatte ich Lohnersatzleistungen bezogen wie Krankengeld und Arbeitslosengeld. Nachdem nun mal die Erwerbsminderungsrente mit Krankengeld Und Arbeitslosengeld verrechnet wurde , Stellt sich bei mir die Frage, wie versteuere ich die Nachzahlung der Erwerbsminderungsrente. Gilt hier das Entstehungsprinzip oder der Zuflussprinzip? Die deutsche Rentenversicherung Bund bescheinigte mir gemäß Entstehungsprinzip Als wäre mir die Rente bereits in den entsprechenden Jahren zugeschlossen. Krankenkasse und die Agentur Für Arbeit bescheinigte mir und Finanzamt ursprünglich den Bezug von Krankengeld und Arbeitslosengeld. Müssen die Krankenkasse und Agentur Für Arbeit die an das Finanzamt abgegeben Meldungen berichtigen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben. Für die Besteuerung gilt Folgendes:
Bei rückwirkender Bewilligung der Erwerbsminderungsrente treffen Rente und Krankengeld zusammen. Die Erwerbsminderungsrente tritt an die Stelle des Krankengeldes. Es erfolgt aber keine Rückabwicklung zwischen Versichertem und Krankenkasse und ein Nachholen der Leistung zwischen Rentenversicherungsträger und Versichertem, sondern eine Erstattung des Rentenversicherungsträgers an die Krankenkasse.
Das gezahlte Krankengeld ist in Höhe des Erstattungsanspruchs als Erwerbsminderungsrente mit dem Besteuerungsanteil zu versteuern. Und zwar mit dem Besteuerungsanteil, wie er für das Bewilligungsjahr maßgebend ist (2010 = 60 Prozent). Nicht maßgebend ist das Jahr, in dem die rückwirkende Zahlung der Rente erfolgt.
Nur der Differenzbetrag zwischen ursprünglich gezahltem Krankengeld und dem Erstattungsbetrag bleibt steuerfrei und wird lediglich im Progressionsvorbehalt mit erfasst.
Soweit über die Verrechnung hinaus rückwirkend eine Erwerbsminderungsrente gezahlt wird, handelt es sich um eine Rentennachzahlung, die im Jahr der Zahlung zu versteuern ist, aber mit dem Besteuerungsanteil des Jahres der Bewilligung.
Bestandskräftige Steuerbescheide sind wegen eines rückwirkenden Ereignisses nach § 175 Abs. 1 Nr. 2 AO zu ändern.
Ich freue mich immer über eine positive Bewertung durch Anklicken von 3-5 Sternen.
Beste Grüße
Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Ralf Hauser und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
In meinem Fall wurde die Zahlung des Arbeitslosengeldes komplett aufgehoben und mit Erwerbsminderungsrente verrechnet. Krankengeld wurde bis zur Höhe der EM-Rente verrechnet.
Sind Agentur für Arbeit und die Krankenkasse verpflichtet die ursprünglich erstellte und an das Finanzamt übermittelte Steuerbescheinigung aufgrund des Sachverhaltes zu korrigieren, oder muss ich es dem Finanzamt anhand mir vorliegender Unterlagen erklären was Sache ist?
Vielen Dank ***** ***** Bewertung. Wenn in Ihrem Fall das Arbeitslosengeld komplett aufgehoben wurde, sollten Sie mit dem Finanzamt anhand Ihrer Unterlagen die Angelegenheit klären.
Beste Grüße
Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt