So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 498
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich bin in einem Wirtschaftsbetrieb zu einer höheren

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin in einem Wirtschaftsbetrieb zu einer höheren Position ernannt worden. Ist das gleichzustellen mit einer Beförderung. In den Vertagszusatz steht als Überschrift "Ernennung zum nationalen Key Account Manager". Ich war laut meines ersten Vertrags "nur Key Account Manager.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Rheinland Pfalz. Arbeitgeber sitzt in Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Momentan nicht, danke!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte schildern Sie mir Ihr vollständiges Anliegen und formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich möchte nur wissen ob eine Ernennung in einem normalen Wirtschaftsbetrieb einer Beförderung gleichkommt.

Vielen Dank für Ihre ergänzende Angabe. Der Begriff der "Beförderung" kommt aus dem öffentlichen Dienstrecht. Beamte werden in der Regel befördert. Die Verleihung eines höherwertigen Postens wird auch in der Privatwirtschaft gelegentlich umgangssprachlich als "Beförderung" bezeichnet, sodass die Begriffe synonym verwendet werden. Daran ist nichts auszusetzen. Es gibt jedoch auch keine spezifischen Rechtsfolgen, die das Gesetz an eine Ernennung bzw. "Beförderung" in einem Wirtschaftsbetrieb knüpft.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Bedeutet dann dass man mich nicht so einfach nach dieser Ernennung in meine alte Position zurückstufen könnte?

Sofern diese Beförderung/Ernennung auf einer vertraglichen Abmachung beruht, haben Sie einen Rechtsanspruch auf den entsprechenden Posten und ggf. die dazugehörige Vergütung, womit Sie nicht einfach zurückgestuft werden können.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich habe dies als Vertragsergänzung schriftlich mit den Unterschriften meine Vorgesetzten und der Personalabteilung. Dann ist es ja Vertragsgegenstand?

Das ist korrekt, wenn sich die Vertretungsberechtigten des Unternehmens hierzu in Ergänzung des Arbeitsvertrags verpflichtet haben, ist das Unternehmen an die Vereinbarung gebunden und kann diese nicht einseitig rückgängig machen.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Dankeschön