So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11799
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, Mecklenburg Vorpommern, Meine Frage?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Mecklenburg Vorpommern,
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Meine Frage?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Können Sie mir den zu beurteilenden Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ich habe von der Stadt ein Grundstück Zwecks Hausbau gekauft. Nach mehrmaligem Nachfragen, ob das alte Fundament raus ist, würde dieses bestätigt. Nun stellte sich heraus, das alles leider noch drin ist, ich spreche von einem Erdaushub von mindestens 500 kubik für ein 80 qm Haus. Preislich sind das das dreifache was veranschlagt wurden. ca 15000 Euro. Kann man da wegen Arglist oder irgendwas machen. Meine Rechtschreibung lässt gerade zu wünschen übrig, aber ich sehr wütend darüber....

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ich verstehe Sie in dieser Hinsicht vollumfänglich.

Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Sofern Sie nachweisen können, dass Ihnen bestätigt wurden, dass das Fundament ausgehoben wurde, können Sie in der Tat vom Kaufvertrag zurücktreten.

Denn hierbei würde es sich um einen arglistige Täuschung handeln, welche nach § 123 BGB zur Anfechtung berechtigen würde.

Durch die Anfechtung wird der Vertrag als nicht geschlossen betrachtet, vgl. § 142 BGB.

Die Anfechtung sollte schriftlich und nachweisbar innerhalb Jahresfrist ggü. dem Vertragspartner erfolgen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Danke